Volle Wucht – Rancho Zabaco Zinfandel Dry Creek Valley 2017

Lesen Sie hier die Tutti i sensi Verkostung des Zinfandels vom ehemalig Mexikanischem Land im Dry Creek Valley, also aus der trockenen Schlucht im Sonoma Valley, nördlich von Santa Rosa und San Francisco. Der mit 14,5% sehr hochprozentige Wein zeigt sich in einem dunklen Purpur im Glas. Erste Eindrücke sind leicht Leichte Veilchenaromen, Blaubeeren und Kirsche…

Weiterlesen

Online-Weintasting mit dem VDP Weingut Stigler

In einem vom VDP organisierten Online-Tasting hat Max Stigler drei Weine vom Kaiserstuhl vorgestellt. Die Abwicklung war denkbar einfach. Das Paket wird über die vdp-Homepage bestellt, dann kommt das Paket nach Hause und man findet sich samt Wein dann pünktlich zum Online-Tasting auf Instagram ein. Moderation und Präsentation …

Weiterlesen

Wer mag es scharf? Klosterkitchen Ingwer- und Kurkuma- Trink-„Shots“ im Tutti i sensi Test

Aus einem alten Rezeptbuch einer Klosterküche stammt die besondere Rezeptur der Ingwer-Drinks der Manufaktur Klosterkitchen. Alle Drinks werden in Bioqualität hergestellt. Wir kamen in den Genuss, die „Shots“ für jeden Tag oder unterwegs zu verkosten.

Weiterlesen

Elegante Frische – Richard Richter Pinot Blanc 2019

Dieser Weißburgunder vom Weingut Richard Richter kommt aus Winningen an der Terrassenmosel und hat 12,5% Alkohol. Im Glas zeigt er eine grüngelbe Farbe.
Primäre Aromen sind Zitrone und sehr süße Düfte von Pfirsich und Birne sowie etwas Aprikose. Leichte gekochte Aromen von Birnenkompott folgen. Gleichzeitig schwingt ein leichter Rosenduft mit. Dann folgt…

Weiterlesen

Aromatisch, würzig, mild – Finks Delikatessen Paprika Melanzani Dip

Die Tutti i sensi Redaktion kam in den Genuss, den Paprika Melanzani Dip von Finks Delikatessen im österreichischen Ilz zu verkosten.
Der Dip hat eine recht grobkörnige aber weiche Konsistenz unter Olivenöl. Die Aromen von gekochter roter Paprika und Aubergine sind sehr deutlich zu riechen, dazu kommen leichte Röstaromen.

Weiterlesen

Große Aromenfülle – Trittenheimer Apotheke Riesling 2018 von Christoph Clüsserath

Lesen Sie hier unsere Verkostung des Rieslings von Christoph Clüssenrath in Trittenheim an der Mosel. Es handelt sich um einen trockenen Riesling aus dem Jahr 2018 mit 12,3 % Alkohol.
Das Logo und die verspielten Weinreben spiegeln sich auf dem Naturkorken wider. Im Glas zeigt sich der Wein Goldgelb. Die ersten Aromen, die uns entgegenströmen sind intensive Apfel- und Grapefruit-Noten…

Weiterlesen

Voluminöse Fruchtbombe – Apothic Cab von Gallo Family

Die Tutti i sensi Verkoster durften schon den Apothic Red aus dem Jahrgang 2014 verkosten. Nun stand ein neues Familienmitglied der Linie, der Apothic Cab, ein Cabernet Sauvignon aus dem Jahr 2019 auf dem Tisch. Der Wein stammt von den Gallo Family Vineyards, Kalifornien. Lesen Sie hier unsere Erfahrungen.

Weiterlesen

Kompakt mit dezenter Frucht – Grauburgunder Classic Otto Görgen 2019

Lesen Sie hier unsere Verkostungsnotizen zum durch die Goldene Kammer-Preismünze des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichneten Wein von Otto Görgen in Briedern an der Mosel.
Im Glas zeigt der Wein sich Goldgelb. Primäraromen sind frische grüne Noten von Stachelbeere und Apfel. Es zeigen sich leichte pflanzliche Aromen von Heu und Minze. Nach dem Umschwenken gesellen sich süßliche Fruchtaromen von Mango und Maracuja hinzu. Die Holznote ist dezent und gut in die Struktur eingebunden.

Weiterlesen

Heilemann Carrés – Trüffel und Frucht-Variationen

Im Jahre 1955 gründete der Konditormeister Karl Heilemann sein erstes Geschäft in Memmingen im Allgäu und fertigte dort Pralinés. Später wurde das Unternehmen vom Süßwarenhändler Friedel übernommen und betreibt deutschlandweit viele Filialen.
Lesen Sie hier unsere Verkostungsergebnisse für die beiden Heilemann Carré Pralinen-Kombinationen „Mocca-Trüffel in Caramel-Schokolade und Salted Caramel-Trüffel in Edelvollmilch „ und „Carré Fruit & Berry Pralinés“

Weiterlesen

Frische Frucht – Riedenburger Ur-Helles Naturtrüb

Ein weiteres Bier von der Bio-Brauerei Riedenburger aus dem Altmühltal in der Tutti i sensi Analyse. Lesen Sie hier unsere Verkostungsergebnisse.
Im Glas zeigt das Bier ein kräftiges Gelb. Obwohl es sich um ein naturtrübes Bier handelt, ist es ziemlich klar. Der Schaum ist feinporig, recht fest und am Glas haftend.
Die ersten Aromen sind sehr fruchtig. Primär erinnern sie uns an Banane und Anans und etwas an an getrocknete Pflaume. Auch etwas Vanille und eine ganz leichte Zitrusnote sind zu verspüren.

Weiterlesen