Coffee Sapiens von Ferran Adrià und der elBullifoundation – Gesammelte Antworten zum Thema Kaffee

In dieser umfassenden Enzyklopädie geben Experten der elBullifoundation Antworten auf jede erdenkliche Frage rund um Kaffee. Leser werden die Geschichte des Kaffees, Konsumverhalten, Produktionstechniken und unzählige Kaffeesorten kennenlernen und ein Verständnis für die Kaffeeindustrie als Ganzes gewinnen. Dies ist der perfekte Begleiter für alle, die sich aus kulinarischer und intellektueller Sicht der Welt des Kaffees und der Gastronomie nähern möchten, sei es als Profi oder als neugieriger Kaffeeliebhaber.
Ferran Adrià ist der bedeutendste und einflussreichste Koch unserer Zeit. Wie
kein anderer zuvor erforschte er neue kulinarische Techniken. Und ihm gelangen bahnbrechende Erfindungen. Texturgeber, Espumas, Sphären. Sein Restaurant elBulli wurde zum Mekka der Gourmettouristen und zur Kaderschmiede der neuen Avantgardis- tischen Küche. Über Jahre führte er als unbestrittene No. 1 die Liste der World’s 50 Best Restaurants, erhielt 3 Michelinsterne und das Time Magazine kührte ihn zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Das Restaurant elBulli ist heute geschlossen. Geblieben ist die elBullifoundation in der rund 70 Mitarbeiter kulinarische Forschung betreiben.

Weiterlesen

Gruß von Frau Holle: Fünf interessante Fakten über Holunder

Frühling ist Holunderzeit: Nicht nur die Magnolien und die Kirschblüten stehen in voller Pracht, bald blüht auch der schwarze Holunder. Ob als Heilpflanze, Back- oder Kochzutat, Holunder – auch Holler – genannt, ist vielfältig einsetzbar. Dass ihm auch magische Wirkung nachgesagt wird, weiß Elisabeth Zintl, Holunderexpertin und Inhaberin der Hollerhöfe, einem nach der Pflanze benanntem Familienbetrieb in der Oberpfalz. Die Gastronomin stellt fünf interessante Fakten über Holunder vor, die nicht jeder kennt.
1. Hut ab: Der Volksmund besagt, dass Holunder die Menschen und deren Häuser vor bösen Ereignissen – unter anderem Feuer, Blitzeinschlag und Krankheit – schützt und Wohlstand bringt. Deshalb hat man in früheren Zeiten vor jedem Holunderbusch den Hut gezogen.
2. Holunder in der Hausapotheke: Holunder wurde schon immer als Heilpflanze angesehen. Seine Blätter, Blüten und Beeren werden zu Pulver, Tee, Saft oder Gelee verarbeitet. Denn die reifen dunkelvioletten Beeren enthalten viel Vitamin B1 und B2 sowie Vitamin C und wichtige Mineralstoffe. Holunderbeeren stärken somit das Immunsystem und fördern gleichzeitig den Stoffwechsel. So hilft Holundertee zum Beispiel bei Erkältungen und Fieber. (Für weitere Informationen klicken)

Weiterlesen

15 Fakten rund ums Ei – was man über den „Oster-Star“ wissen muss

Das Ei: Als Symbol der Auferstehung ist es untrennbar mit dem Osterfest verbunden. Aber nicht nur an den Festtagen ist es ein Hit, sondern es begeistert das ganze Jahr über. Daher widmen die Huhn- und Ei-Experten von ChickenGuard ,dem Marktführer für automatisierte Schließsysteme für Hühnerställe, 15 Fun Facts rund um das einmalige Produkt:
1. Eine Henne legt im Durchschnitt 280 Eier pro Jahr.
2. Die Farbe des Eis hängt von der Hühnerrasse ab.
3. 24 bis 26 Stunden braucht ein Huhn, um ein Ei zu legen.
4. Besonders große Eier erhält man von einer alten Henne oder aber, wenn man durch eine Veränderung der Beleuchtung den Eindruck erweckt, als würde der Tag 28 Stunden dauern – große Eier brauchen eben Zeit! (für weitere Punkte auf Artikel klicken.)

Weiterlesen

Der Ramen-Ratgeber: Daran erkennt man die perfekte japanische Nudelsuppe

Wer Omas Hühnersuppe liebt, jedoch auch gern mal in exotisch kulinarische Welten vordringt, der sollte sich an der japanischen Variante versuchen! Ramen, die früher noch Japans Arme-Leute-Essen war, macht sich heute sowohl in der vielfältigen Restaurant-Szene der großen und kleinen Städte als auch den Bäuchen der Deutschen breit. Sinah Titzmann von der Food-Plattform speisekarte.de erklärt, woran man eine gute Ramen-Suppe erkennt und nennt einige der beliebtesten Ramen-Spots in Deutschland.

Weiterlesen

Pünktlich zum Beginn der Grillsaison – Bauer Korte Bratwurst von Rack & Rüther

Eine leckere Bratwurst gehört für die meisten Grillfans einfach zum Grillen dazu. Doch wie grillt man eine Bratwurst auf den Punkt, ohne dass diese verkohlt oder noch roh auf den Teller kommt? Metzgermeister Manuel Mota von Rack & Rüther erklärt wie auch weniger Grillerfahrenen eine Bratwurst perfekt gelingt: „Ganz wichtig ist die Qualität des Fleisches. Unsere Bratwurst wird hergestellt mit bestem Schweinefleisch aus dem 5-Sterne Stall von Bauer Korte. Dieses hochwertige Fleisch ist saftig, mit viel Fleischeiweiß. Feine Bio-Gewürze geben ihr ein geschmackvolles Aroma. Eine Bratwurst perfekt zu grillen ist eine kleine Wissenschaft für sich. Mein wichtigster Grill-Tipp ist, die Kunst des langsamen Garens. Unsere Bauer Korte Bratwurst sollte genug Zeit bekommen, um sie schonend zu grillen. Sie sollte bereits Zimmertemperatur haben. Beim Grillen bitte darauf achten, dass die Bratwurst keine hohen Temperaturen verträgt. Dann platzt die Haut auf und der Fleischsaft mit den feinen Bio-Gewürzen tritt aus. Das wäre schade, denn das Aroma soll in der Wurst bleiben.“

Weiterlesen

Interview mit Christina Lauber von Badischer Wein auf der ProWein19

Auf der diesjährigen ProWein präsentieren die badischen Winzer den hervorragenden Jahrgang 2018. Viele sprechen sogar von Jahrhundertweinen.
Christina Lauber lenkt das Augenmerk auch auf neue Entwicklungen, die auch die jungen Weingenießer ansprechen sollen.
Das ist zum Beispiel die Alexa-Skill für Veranstaltungen des Weingutes Weber aus Baden. Auch Details zu den Weinen können so über einen einfachen Sprachbefehl abgerufen. werden.
Der Winzerverein Hagnau hat eine App entwickelt, die beim Scan des Weinetiketts dem Kunden Details zum Wein oder auch Musik vorspielt.

Weiterlesen

Ackergifte? In der Luft!

Auf der BioFach 2019 präsentierte das Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft die bisher umfassendste Studie für Deutschland zur Verbreitung von Pestiziden über die Luft. Mittels Luftgüte-Rindenmonitoring wurden Bäume an 47 unterschiedlichen Standorten bundesweit untersucht. Die Ergebnisse, die das vom Bündnis beauftragte unabhängige Forschungsbüro TIEM integrierte Umweltüberwachung vorgelegt hat, müssen Konsequenzen haben – da sind sich alle Beteiligten einig.

Weiterlesen