Hessigheimer Felsengärten kulinarisch und zu Fuß erkunden

Die Hessigheimer Hessigheimer Felsengärten zwischen Stuttgart und Heilbronn bieten neben hervorragenden Weinen auch vielseitige Wander- und Klettermöglichkeiten. Insbesondere die Kanten der Schlucht sind als Trainingsgebiet für Kletterfans sehr beliebt. Auch die Tier- und Pflanzenwelt bietet eine große Vielfalt: Die Felsen bieten Lebensraum für seltene Flechten, Gräser und Blütenpflanzen mit exotischen Namen: Wimper-Perlgras, Kelch-Steinkraut, Scharfer Mauerpfeffer, Kartäuser-Nelke, Edel-Gamander und Frühlings-Fingerkraut sind darunter. Viele Vögel brüten in den Nischen des Muschelkalks, und die Mauereidechse hat dort ihr Zuhause

Weiterlesen

Picknick-Paket aus dem Online-Shop von Weinland Nahe e.V. bestellen

Regionale Produkte mit Riesling und Weissburgunder, Schwollener Traubensaftschorle und Leckereien wie Kaminwurzen oder eine Spießbratenwurst sind im vorbereiteten Paket enthalten. Die Idee entstand in Kooperation mit den teilnehmenden Winzern von Nahgelage. Zwei Komm näher! Festival Gläser sind auch enthalten. Alles praktisch verpackt in einer Jute-Tasche. Das Paket kann man sich entweder…

Weiterlesen

Schönste Weinsicht im Kertzer Wäldchen in Niederhausen mit Blick über das Nahetal

48 Vorschläge wurden für den Wettbewerb „Schönste Weinsicht“ für alle dreizehn Weinanbaugebiete beim Deutschen Weininstitut für die Online-Abstimmung eingereicht. So bekam jedes Gebiet seinen eigenen Favoriten. Das für die Nahe eingereichte Foto kam von Laura Schneider vom Weingut Jakob Schneider. Nun wurde die Stele eingeweiht.

Weiterlesen

Wo gibt’s das beste Eis in Deutschland?

In diesem Jahr werden die deutschen Eisdielen hochfrequentiert sein! In vielen deutschen Städten haben sich Eisdielen etabliert, die auch von Italienern gerne weiterempfohlen werden. Die Hotel-Gruppe B&B Hotels stellt unseren Leser eine Auswahl von fünf erstklassigen Eisdielen in Erfurt, Bonn, München, Berlin und Hamburg vor.

Weiterlesen

Genuss in Bad Aibling – Drei Gastwirtschaften stellen sich vor

Viele erfreuen sich endlich wieder der schönen Biergarten- oder Restaurant-Atmosphäre. Insbesondere in den bayerischen Biergärten unter Kastanienbäumen schmecken ein zünftiges Gericht und die passende Maß Bier hervorragend. Der Kurort Bad Aibling in Oberbayern ist nicht nur bei Kurgästen, sondern auch bei Tagesausflüglern aus der näheren Umgebung sehr beliebt. Die Region bietet vielseitige Freitzeitmöglichkeiten sowie Gastronomie zum Einkehren. Michael Walter von den Hofner Stub’n, Houssam el Hami vom Maxlrain und Francesco und Sascha Coniglio im Dolce Vita sind lokale Gastwirte die einen Einblick in ihren Betrieb geben und kleine Geheimnisse oder Lieblings-Rezepte verraten.

Weiterlesen

Papierlose, bequeme Gästeregistrierung – Eine Erleichterung für beide Seiten

Gäste und Gastronomen haben durch die aktuelle Registrierungspflicht viel Arbeit. Nun hat der Nürtinger Softwareentwickler Steffen Lauth mit seiner Software DigTrace ein Tool geschaffen, welches den Verwaltungsaufwand minimiert. Jetzt müssen sich Gäste nur ein Mal auf dtrace.de registrieren, danach reicht ein kurzer Scan des Handys, um ein und aus zu checken. Das System ist im Vorteil gegenüber QR-Code-Systemen, dann der Kunde muss nur einmal seine Daten eingeben.

Weiterlesen

Noch ein verschobenes Weinfestival – Komm näher! Naheweinfestival

Leider müssen die Veranstalter des Komm näher! Naheweinfestival die geplanten Termine verschieben und teilweise auch absagen. Die Auftaktveranstaltung Komm näher! Nah[e]bar im White House von Markus Buchholz in Guldental wurde nun von Mai auf den dreizehnten November 2020 umgeplant. Die Geschäftsführerin von Weinland Nahe e.V., Laura Bromberger, ist zuversichtlich, dass ab November wieder kleinere Veranstaltungen, wie zum Beispiel Nah[e]bar, durchgeführt werden und Weinliebhaber und Weingüter doch noch auf Ihre Kosten kommen können. Gekaufte Tickets bleiben gültig und sind nach wie vor im Vorverkauf erhältlich.

Weiterlesen

Evaneos stellt internationale Streetfood Highlights vor

Die Vorfreude auf weitere Reiselockerungen ist groß. Viele Weltenbummler warten sehnsüchtig auf ihre nächste Reise. Wie schön ist es doch über lokale Märkte zu schlendern und in die kulinarische Streetfood-Welt anderer Länder einzutauchen. Acht verschiedene Highlights hat für Sie Evaneos, ein Online-Marktplatz für Individualreisen, zusammengestellt. Lernen Sie hier, ob der Döner Kebab in der Türkei oder in Deutschland erfunden wurde und was es mit der chinesischen Delikatesse Banh Bao auf sich hat.

Weiterlesen

Schönste Weinsicht 2020 in Lorch am Rhein – Ausblick an der Ruine Nollig

Mehr als 10.000 Besucher nahmen am Aufruf des Deutschen Weininstitutes teil und haben auf der Homepage für alle 13 Anbaugebiete die jeweils schönste Weinsicht abgestimmt. Der Aussichtspunkt in Lorch am Rhein konnte sich für den Rheingau durchsetzen.
Alle schönsten Weinsichten Deutschlands sind höher gelegene Aussichtspunkte, die im Rahmen einer Wanderung zu Fuß oder per Rad erreichte werden können und einen spektakulären Blick in die Weinlandschaften eröffnen. Dies vereint der Ausblick von dem kleinen Rastplatz unterhalb der Ruine Nollig. Sie ist eine der 40 Burgen, Schlösser und Ruinen im Welterbetal. Die Sitzgruppe steht direkt am Rheinsteig, dem Premiumweg von Wiesbaden-Biebrich bis Bonn und ist somit zu Fuß oder alternativ per Rad über die Weinwirtschaftswege zu erreichen. Die Besucher können sich auf einen phänomenalen Blick auf den Rhein freuen. Zwischen Ufer und den Weinbergen drängt sich Lorch am Rhein eng an die Flanken, die so steil abfallen, dass man beim Hingucken ahnt: Der Schloßberg rund um die Nollig ist etwas Besonderes. Wer hier ankommt, kennt die Antwort auf die Frage: Warum ist es am Rhein so schön.
Klicken Sie auf den Titel, um zum vollständigen Artikel zu kommen.

Weiterlesen

Gutscheinbuch der anderen Art – Taste Twelve

Jeweils zwölf kulinarische Empfehlungen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Wien bietet der TasteTwelve Restaurantführer.
Gleichzeitig ist das Gutscheinbuch eine Einladung, den eigenen kulinarischen Horizont zu erweitern, sorgsam selektierte Genusstempel kennen zu lernen und sich über das ganze Jahr verteilt immer wieder Zeit für außergewöhnliche, geschmackliche Erlebnisse zu nehmen. Denn jede der teilnehmenden Städte bietet eine Auswahl an gefeierten Traditionsbetrieben, außergewöhnlichen Menükonzepten und noch wenig bekannten Neueröffnungen der Gastronomie. Weil man aber gerade bei einer großen Vielzahl von Angeboten schnell die Übersicht verliert, soll TasteTwelve auf der Basis einer sorgfältigen und anspruchsvollen Restaurantauswahl als persönlicher Wegweiser für Genuss dienen, Ihnen gleichzeitig dabei helfen, Teil der gastronomischen Szene zu werden und ein Jahr lang in die Vielfalt der Kulinarik einzutauchen.
Bei Vorlage des Buchs laden die zwölf ausgewählten Gastronomen den Gast und seine Begleitung zu einer von zwei verzehrten Hauptspeisen ein. So präsentiert sich TasteTwelve nicht nur als Ratgeber, sondern auch als perfektes Geschenk für Feinschmecker und Genussliebhaber.
Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel zu lesen.

Weiterlesen