Heilemann Carrés – Trüffel und Frucht-Variationen

Im Jahre 1955 gründete der Konditormeister Karl Heilemann sein erstes Geschäft in Memmingen im Allgäu und fertigte dort Pralinés. Später wurde das Unternehmen vom Süßwarenhändler Friedel übernommen und betreibt deutschlandweit viele Filialen.

Lesen Sie hier unsere Verkostungsergebnisse für die beiden Heilemann Carré Pralinen-Kombinationen „Mocca-Trüffel in Caramel-Schokolade und Salted Caramel-Trüffel in Edelvollmilch „ und „Carré Fruit & Berry Pralinés“

Heilemann Carrés – Trüffel und Frucht-Variationen im Tutti i sensi Test - Foto Tutti i sensi
Heilemann Carrés – Trüffel und Frucht-Variationen im Tutti i sensi Test – Foto Tutti i sensi

Mokka Trüffel
Diese Pralinen duften dezent nach Kaffee. Am Gaumen verstärkt sich das aber zu einem intensiven Mokka-Geschmack, welcher aber in die Schokoladen-Aromen harmonisch eingebunden ist.

Salted Karamell Trüffel
Hier sind zeigen sich in der Nase leichte Karamell-Aromen, der Kakao überwiegt erst einmal. Auf dem Gaumen sind sie angenehm salzig und es zeigt sich ein aromatischer Nougatgeschmack.

Nun zur zweiten Kombination:

Nun zur zweiten Kombination:

Himbeer Balsamico Trüffel
Unser erster Kommentar war „die Praline riecht nach Weihnachten“. Tatsächlich stehen Zimt und Sternanis im Vordergrund. Kombiniert mit dem Duft der Himbeere macht uns diese Mischung sehr neugierig. Die äußere Hülle ist recht hart. Wenn man sie geknackt hat, vermischt sich alles mit dem weichen Gelee im Inneren. Am Gaumen präsentiert sich das Himbeeraroma sehr dominant.

Mango Trüffel
Hier ist der Name Programm: Diese Praliné-Variante duftet hervorragend nach Mango. Auch am Gaumen ist das Mango-Aroma dominant und ergänzt schön den Schokoladengeschmack.

Beide Packungen beinhalten 128 Gramm und kosten im Viba-Shop jeweils 7,95 €