Die G7-Agrarminister für enge Zusammenarbeit

Am vergangenen Freitag tagten die Agrarminister der G7 Staaten. Cem Özdemir, deutscher Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft hatte zur virtuellen Konferenz eingeladen. Denn Deutschland hat in diesem Jahr den Vorsitz der G7-Präsidentenschaft. Verschiedene internationale Organisationen als auch der Ukrainische Landwirtschaftsminister Roman Leschtschenko waren zugeschaltet. Zu Beginn des G7-Sondertreffens wurde den Opfern des russischen Angriffskrieges in einem Moment des Schweigens gedacht.

Weiterlesen

Koordinierungsstelle für Lebensmittelhilfen in die Ukraine

Die neu eingerichtete Koordinierungsstelle des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) soll offizielle Anfragen aus der Ukraine sowie Spenden-Angebote der deutschen Ernährungswirtschaft aufeinander abstimmen. So sollen Lebensmittelspenden zügig und gezielt in die Ukraine transportiert werden. Eine enge Abstimmung mit den zuständigen öffentlichen Stellen in der Ukraine soll Unternehmen, die sich beteiligen wollen, garantiert werden.

Weiterlesen

Frische Webseite der deutschen Hofkäsereien

Schon dreißig Jahre gibt es den Verband für handwerkliche Milchverarbeitung. Zum Geburtstag wurde jetzt die überarbeitete Webseite www.hofkaese.de freigeschaltet. Über 800 Käsereien sind Mitglied in dieser Vereinigung. Die neue Webseite gibt Verbrauchern viele Informationen rund um die Themen Milch, Jogurt, Butter und Käse. 

Weiterlesen

Smart Farming in NRW – Nachhaltigkeit für die Landwirtschaft

Nicht nur die Wirtschaftlichkeit steht im Fokus bei der Entwicklung digitaler Lösungen für die Landwirtschaft in NRW. Um das Thema “Smart Farming” kümmert sich die NRW Initiative “Landwirt schafft Leben”. Hier soll es auch um Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Tierwohl gehen. Die aktuelle Kampagne heißt „Landwirtschaft – MAG DOCH JEDER“, welche auch auf die Grundvoraussetzung von Glasfaser und Ausbau der 5G-Netze aufmerksam machen soll.

Weiterlesen

Dauerthema – Mehr Tierwohl

Jeder spricht drüber, aber gibt es denn wirklich konkrete Ansätze, das Tierwohl in den landwirtschaftlichen Betrieben zu verbessern? Denn es gibt viele Meinungen darüber, welche Maßnahmen nun wirklich das Leben von Rindern, Schweinen und Geflügel verbessern. Für die Planung und Investition in neue Ställe und Umgebungen benötigen LandwirtInnen konkrete Hilfestellungen und Informationen zu finanziellen Konzepten.

Weiterlesen

Ökoeffizient Düngen – Forscher der Technischen Universität München informieren

Noch immer wird Harnstoff von der Landwirtschaft als effizienter Stickstoff-Dünger eingesetzt. Doch die Freisetzung des gasförmigen Ammoniaks schadet der Umwelt als auch dem Menschen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Geruchsbelästigung. Nun hat ein Forscherteam der Technischen Universität München in einer Kalkulation bewiesen, wie ökoffizienter Dünger Milliarden Euro einsparen kann und die negativen Auswirkungen minimieren kann. Nun gibt es Abhilfe durch sogenannte Urease-Hemmer, die Freisetzung von Ammoniak verhindert.

Weiterlesen

Soja wird heimisch in Deutschland

Um dem steigenden Bedarf an Sojaprodukten zu entsprechen, wird auch in Deutschland immer mehr Soja angebaut. So entfallen lange Transportwege. Zudem wird Soja in Deutschland gentechnikfrei produziert. Fast 36.000 Hektar Anbaufläche werden in diesem Jahr bewirtschaftet. Experten gehen davon aus, dass die Fläche in den kommenden Jahren auf über 100.000 ha anwachsen.

Weiterlesen

Traditionelle Kirschsorten aus dem Oberen Mittelrheintal sind Slow Food Arche Passagiere

Die Slow Food Arche beherbergt jetzt schon sechsundvierzig traditionelle Kirschsorten aus dem Oberen Mittelrheintal. Darunter sind achtundreißig Süß- vier Sauer- und vier Bastardsorten. Sie sind leider schon kaum mehr im Supermarkt oder anderen Verkaufsstellen zu finden. Denn diese Sorten können frisch genossen als auch verarbeitet werden. Sie eignen sich für Saft, Likör oder auch Marmelade. Auch ein Balsamico kann aus den Kirschen hergestellt werden, welcher dann als Speisebegleiter punktet. Slow Food möchte mit der Arche die Vielfalt für Mensch und Natur erhalten.

Weiterlesen