Online-Vortrag – “Richtig Essen”

Am zehnten Mai haben Sie die Chance an einem Online-Vortrag der Fachhochschule Münster teilzunehmen. Fünfzig Jahre Ernährungswissenschaft feierte die FH Münster im letzten Jahr. Nun wird der öffentliche Jubiläumsvortrag von Prof. Dr. Ursel Wahrburg und Prof. Dr. Guido Ritter nachgeholt. Hören Sie interessante Details aus der Entwicklung der Ernährungswissenschaft und Neuigkeiten zu aktuellen Trends. Die Anmeldelinks finden Sie weiter unten in unserem Artikel.

Weiterlesen

Äpfel für Allergiker

Allergiker können bald allergikerfreundliche Apfelsorten kaufen. So sind viele Birkenpollenallergiker auch von einer Apfelallergie betroffen. Die Europäische Stiftung für Allergieforschung hat das neue ECARF-Siegel für zwei neue Apfelsorten, die allergikerfreundlich sind, vergeben. Professor Werner Dierend ist Leiter des Fachgebiets Obstbau an der Hochschule Osnabrück und maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung der neuen Sorten.

Weiterlesen

Özdemir für bessere Gemeinschaftsverpflegung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) freut sich über die Förderurkunde in Höhe von fast 3,8 Millionen Euro, welche am 4. Februar vom Minister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, übergeben wurde. Mit diesem Budget soll die Gemeinschaftsverpflegung für Kinder, Berufstätige und vulnerable Grupppen gesünder und nachhaltiger werden.

Weiterlesen

Ist Bio-Tee besser?

er Anteil an Bio-Tee im Supermarkt nimmt zu, das ist sehr deutlich zu sehen. Im Jahr 2020 lag er schon bei 14 % gemäß Deutscher Teeverband. Nichts desto trotz ist der steigende Teeverbrauch der Deutschen ein Massengeschäft und führt leider auch zur Steigerung der Erträge in Monokulturen inklusive Einsatz von künstlichen Dünger und Giften. Natalia Panne, Gründerin des tea exclusive Teeversands erklärt außerdem: „Der Trend geht zwar klar zu mehr Bio, doch der Weg zu einem umfassend nachhaltigen Tee-Angebot ist noch weit.“ Sie klärt für uns die Frage ob Bio-Tee wirklich besser ist, als konventionell produzierter Tee. Ganz einfach zu beantworten ist diese Frage nicht, fallen doch auch immer wieder Bio-Tees durch Belastungen auf, die ins beliebte Heißgetränk nicht hineingehören.

Weiterlesen

DGE gibt neue Richtwerte für Ballaststoffe raus

Neue Metaanalysen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zeigen, dass eine ballaststoffreiche Ernährung erheblich zu guter Gesundheit beitragen kann. So soll nicht nur das Todesrisiko durch kardiovaskuläre Erkrankungen oder Krebserkrankungen gesenkt werden, sonder sogar die Sterblichkeit insgesamt. Nach der genauen Analyse aller vorliegenden Daten empfiehlt die DGE aktuell für Erwachsene mindestens 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag.

Weiterlesen

Mit Alpro gesund in das neue Jahr starten.

Es sind die kleinen Veränderungen, die die große Wirkung zeigen. Wollen Sie fitter und schlanker werden? Dann sollten Sie sich in ganz kleinen, aber beständigen Schritten Ihrem Ziel nähern. Am besten mit kurzen aber regelmäßigen Trainingseinheiten, die sich in den Alltag einfügen, sowie etwas mehr Besinnlichkeit und Ruhe. Ebenso wichtig ist es, den Zuckerkonsum zu senken, da kann man zum Beispiel mit den neuen Alpro Produkten ohne Zucker schon einen Schritt in die richtige Richtung gehen, ohne auf sein Lieblingsprodukt zu verzichten.

Weiterlesen

Das Gewicht in den Griff bekommen

Im neuen Ratgeber der Verbraucherzentrale “Gewicht im Griff” finden Sie Ernährungstipps und kalorienarme Rezepte für den gesunden Start in das neue Jahr. Denn nach wie vor steht der Wunsch nach mehr Bewegung und gesunder Ernährung ganz vorne in der Liste an Neujahrsvorsätzen. Dies bestätigte auch die repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit.

Weiterlesen

Alte Getreidesorten neu entdecken – Umfrage

Unser Nahrungsangebot ist groß und abwechslungsreich. Dennoch nutzt der Mensch nur kleinen Teil der verfügbaren Pflanzensorten. Das Forschungsprojekt ReBIOscover hat den Auftrag neue Getreidesorten für den Menschen zu entdecken und alte Sorten wieder in Erinnerung zu rufen. Zusammen mit dem Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) ist geplant, vergessene Getreidearten in Bioproduktion aufleben zu lassen. Die soll nachhaltig und regional geschehen.

Weiterlesen

Ernährung im Wandel der Zeit – Vortrag in Münster

Zum ihrem fünfzigsten Geburtstag lud die Fachhhochschule Münster im November zur Veranstaltung „Essen, aber wie? Vom Wandel auf dem Teller und in der Wissenschaft“ ein. In drei Teilen wird der Wandel der Ernährung der letzten Jahrzehnte vorgestellt, dann die Entwicklung in der Oecotrophologie und schließlich ein Ausblick in die Zukunft unserer Ernährungsweise.

Weiterlesen

#ErnährungswendeAnpacken kommentiert die Ernährungsstrategie 2023 der Ampelkoalition.

Die Initiative  #ErnährungswendeAnpacken, welche vom WWF initiiert wurde, begrüßt die geplante Ernährungsstrategie, die laut Ampelkoalition bis 2023 umgesetzt werden soll. So soll für eine gesunde Umgebung für Ernährung und Bewegung gesorgt werden. Schlagworte sind hierbei: gesund, sozial gerecht und umweltverträglich. Gemäß der Initiative ist dies ist nicht nur mit Blick auf den Klimawandel und den gravierenden Artenverlust dringend geboten, sondern auch unter Berücksichtigung der sozialen Gerechtigkeit. Dennoch gibt es viele offene Punkte.

Weiterlesen