Ökoeffizient Düngen – Forscher der Technischen Universität München informieren

Noch immer wird Harnstoff von der Landwirtschaft als effizienter Stickstoff-Dünger eingesetzt. Doch die Freisetzung des gasförmigen Ammoniaks schadet der Umwelt als auch dem Menschen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Geruchsbelästigung. Nun hat ein Forscherteam der Technischen Universität München in einer Kalkulation bewiesen, wie ökoffizienter Dünger Milliarden Euro einsparen kann und die negativen Auswirkungen minimieren kann. Nun gibt es Abhilfe durch sogenannte Urease-Hemmer, die Freisetzung von Ammoniak verhindert.

Weiterlesen

Warum Eis nicht gleich Eis ist.

Eis gehört einfach zum Sommer dazu. Doch die wenigsten Verbraucher kennen die Unterschiede zwischen einfachen Eis und Eiscreme. Denn eine Eiscreme enthält außer Milch oder Sahne auch mindestens zehn Prozent Milchfett. Bei der alleinigen Kennzeichnung mit “Eis”, sind auch einfache Pflanzenfette im Spiel, wie Kokosfett oder Palmfett. Somit ist zum Beispiel “Vanilleeiscreme” ein hochwertigeres Produkt als “Vanilleeis”. Unterschiede gibt es auch bei den Aromen.

Weiterlesen

Schon zwanzig Jahre deutsches Biosiegel

Als das deutsche Biosiegel am 5. September 2001 eingeführt wurde, sollte es vor allem eine bessere Orientierung für Verbraucher bieten. Zudem war das Ziel, Bio für eine breitere Verbrauchergruppe zugänglich zu machen. Ein spezielle Werbekampagne sollte damals auch für eine bessere Akzeptanz und Nutzung von Bio-Lebensmitteln sorgen. Hier antwortet Christiane Kunzel von der Verbraucherzentrale NRW auf drei Fragen zum Thema Bio-Siegel.

Weiterlesen

Ökologie im urbanen Raum

Der Münchner Bauträger BHB setzt mit seinem Engagement ein Zeichen für umsichtige Bauplanung. Wichtige Bestandteile sind Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Doch der Bauträger geht noch weiter und denkt auch direkt an die Natur. So beteiligt er sich am regionalen Projekt „Mein Apfelbaum“ und übernimmt eine Patenschaft für vierundvierzig Apfelbäume am Ammersee.

Weiterlesen

Hühner im Garten halten

Die Landwirtschaftskammer NRW gibt am zweiten September in einem Online-Seminar wertvolle Tipps zur Haltung von Hühnern im privaten Garten. Um die Tiere artgerecht zu halten, muss man einige Details beachten und wissen, welche Bedürfnisse das Geflügel hat. Im Seminar erfahren Interessierte alles zum Thema Haltung und Ernährung. Auch was bei der Abgabe von Eiern zu beachten ist, wird erklärt.

Weiterlesen

Slow Food – besseren Klimaschutz zum Schutz der Fische

Am 22.August war Tag der Fische. Slow Food Deutschland macht in diesem Zusammenhang nochmals die Politik und Verbraucher darauf aufmerksam, dass Klimaschutz auch zur Sicherung der Lebensräume der Meeresbewohner wichtig ist und Fisch als wichtiges Lebensmittel auch in Zukunft verfügbar sein sollte. Außerdem ist die Fischerei Lebensgrundlage vieler Menschen in den Küstenregionen. Die klassische Fischerei schwindet schon langsam. Schon jetzt ist deutlich sichtbar, dass zum Beispiel der Hering aufgrund des wärmeren Wassers in der Ostsee deutlich weniger Nachwuchs hat.

Weiterlesen

Müssen Fisch und Co. unbedingt auf der Speisekarte stehen?

Schwierige Entscheidung: Auf der einen Seite wird Fisch von allen Ernährungsexperten wegen der Omega-3-Fettsäuren, Jod und anderen wichtigen Inhaltsstoffen als wichtiger Bestandteil unseres Speiseplans empfohlen, auf der anderen Seite sind Ausbeutung der Meere sowie die Schadstoffbelastung von den gefangenen Meeresbewohnern wiederum schädlich. Mikroplastik und Schwermetalle werden zu einem immer größeren Risiko.

Weiterlesen

Urgetreide – Informationen vom Wissensforum Backwaren

Getreide spielt eine zentrale Rolle in unserer Ernährung. Ob in Nudeln, Brot oder Kuchen – immer ist Getreide mit im Spiel. Immer öfter hört man die Bezeichnung „Urgetreide“. Sorten wie Emmer oder Einkorn werden immer öfter verarbeitet und bringen neuen Geschmack in Backwaren oder auch Teigwaren. Das Wissensforum Backwaren e.V. informiert über diese und andere Getreidesorten.

Weiterlesen

Ethylenoxid in Snickers–Eis

Foodwatch informiert, dass Mars das betroffene Snickers–Eis zwar in vielen Ländern nicht mehr verkauft, dies aber in Deutschland noch immer vertreibt. Foodwatch hat bei mehreren Einzelhändlern Eiscreme der betroffenen Charge entdeckt, welche in Schweden schon im Juli zurückgerufen wurde. Das Ethyneloxid wird als krebserregende eingestuft. Nun fordert die Verbraucherorganisation foodwatch den Konzern auf, auch in Deutschland alle Produkte dieser Charge zurückzurufen.

Weiterlesen