Die ReCircle-Box expandiert europaweit

Mehrwegfähig und auch noch schick – das ist die auberginefarbene Box von ReCircle. Sie kann hundertfach wiederverwendet und bei allen Partnerbetrieben getauscht werden. Bereits über 1.900 Gastronomen bieten Mitnahme-Mahlzeiten aus dieser Mehrwegverpackung vom Schweizer Startup ReCircle an.

ReCircle: Curry ReBox und Box-Menü - Quelle: ReCircle
ReCircle: Curry ReBox und Box-Menü – Quelle: ReCircle


Im letzten Jahr startete sie dann in Deutschland durch. Ab Juni 2021 kommen neu die Niederlande, Dänemark, Estland und Italien dazu, welche das Mehrwegsystem von ReCircle übernehmen. Ziel des jungen Unternehmens ist es, ein flächendeckendes Mehrwegsystem in ganz Europa aufzubauen.

EU-Plastikverbot ab Juli 2021

“Zahlreiche Einwegplastikprodukte werden ab dem 3. Juli 2021 in der EU verboten. Dazu gehören etwa Trinkhalme, Rührstäbchen, Luftballonstäbe oder Einweggeschirr aus konventionellem Plastik und aus «Bioplastik». Auch To-go-Becher und Einwegbehälter aus Styropor dürfen in der EU nicht mehr produziert und in den Handel gebracht werden. Und hier trifft die Geschäftsidee von ReCircle den Nerv der Zeit: «Die Außerhausverpflegung nimmt stetig zu und bedingt durch Corona, haben auch viele Restaurationsbetriebe auf Lieferservice oder Takeaway umgestellt. Mit Liebe zubereitetes Essen wird in einen Behälter unbekannten Ursprungs verpackt und die Essensreste mit der Verpackung entsorgt. Wir glauben, dass die Zeit reif ist – und hier setzt die EU ein klares Zeichen – für einen neuen Verpackungsstandard – die Mehrwegverpackung”, hält Jeannette Morath, Gründerin und CEO von ReCircle, fest.

Vision: ein flächendeckendes Mehrwegnetz in Europa

Seit dem Markteintritt in Deutschland im Oktober 2020 ist das Netzwerk ausserhalb der Schweiz auf 400 Partnerbetriebe gewachsen, welche ihren Kunden Essen in der Mehrwegbox anbieten. Ab Juni 2021 vertreiben lokale Partnerunternehmen neu in den Niederlanden, in Dänemark, in Estland und in Italien die Mehrwegverpackungen des prämierten Mehrwegsystems von ReCircle «und helfen mit, ein Umdenken von Einweg- zu wiederverwendbaren Verpackungen voranzutreiben», freut sich die Mehrwegpionierin.

Mehrweg mit System

«Durch Wiederverwenden von Essensverpackung können tonnenweise Ressourcen geschont und Abfall vermieden werden – ein Thema, das nicht nur die Schweiz und Deutschland betrifft. Unsere qualitativ hochwertige Lunchbox mit Deckel funktioniert im Netzwerk mit Depotsystem und ohne aufwendiges Scannen. Die relativ hohe Depotgebühr von 10 Euro garantiert, dass die BOX genutzt wird und nicht gesammelt im Schrank verstaubt», so Jeannette Morath und weiter: «Die BOX kann Hunderte Male genutzt oder bei den Partnerbetrieben ausgetauscht oder zurückgegeben werden – und dies lebenslang!»

ReCircle Deutschland | Mehrwegsystem für Essen to go

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.