Ökologie im urbanen Raum

Der Münchner Bauträger BHB setzt mit seinem Engagement ein Zeichen für umsichtige Bauplanung. Wichtige Bestandteile sind Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Doch der Bauträger geht noch weiter und denkt auch direkt an die Natur. So beteiligt er sich am regionalen Projekt „Mein Apfelbaum“ und übernimmt eine Patenschaft für vierundvierzig Apfelbäume am Ammersee.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Im Kern nachhaltige BHB Unternehmensgruppe übernimmt Apfelbaum-Patenschaft am Ammersee
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Im Kern nachhaltige BHB Unternehmensgruppe übernimmt Apfelbaum-Patenschaft am Ammersee

So Melanie Hammer, Geschäftsführerin der BHB Unternehmensgruppe. „Wohnen und Bauen im Einklang mit der Natur, das bedeutet für uns mehr als nur auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zu setzen. Für uns beginnt Umweltschutz vorher: Direkt in der Natur. Deshalb freuen wir uns besonders, unseren Beitrag zu einem so einzigartigen und regionalen Projekt wie ‚Mein Apfelbaum‘ leisten zu dürfen“.

Die Patenschaft ist nicht das erste grüne Engagement des Immobilienunternehmens. Ob Spatzennistkästen als Kunst am Bau in Kooperation mit dem Münchner Künstler Hajo Forster für ein Wohnbauprojekt in Neuperlach, der Ansiedlung von Bienenvölkern im unternehmenseigenen Garten und auf dem Dach des einzigartigen studentischen Wohnquartier mit agrikulturellen Bausteinen „Bee Free“ oder einem Insektenhotel in Zusammenarbeit mit dem Lichtkünstler Philipp Frank für den Garten des selben Projekts: Mit den Aufsehen erregenden ökologischen Maßnahmen im urbanen Raum schärft die BHB ihr grünes Profil und macht vor wie der Wandel in der Immobilienbranche hin zu mehr Nachhaltigkeit gelingen kann.

Zum 44-jährigen Firmenjubiläum hat der Münchner Bauträger mit 44 Apfelbäumen eine über mehrere Jahre laufende Patenschaft übernommen und so ein sichtbares – und äußerst schmackhaftes – Zeichen für Artenvielfalt, Naturschutz und Ökologie gesetzt. Johannes von Perger, der neben den überregional bekannten Qualitätssäften auch die „Mein Apfelbaum“-Initiative zu verantworten hat: „Mit den Apfelbäumen hat die BHB nicht nur ein Stück Natur gesichert, sondern den Bezug zu Bäumen und zur Umwelt wiederhergestellt. Mit der Obstbaum-Patenschaft bieten wir den Paten nicht nur die Möglichkeit, den Bäumen beim Wachsen zuzusehen und sie irgendwann zu ernten, durch unsere ökologische Kultivierung inmitten von Wiesenblumen und Klee sorgen wir auch für die Artenvielfalt und insbesondere für das Überleben der Bienen.“ Dabei setzt das Familienunternehmen Perger bei ihrem ökologischen Obstgarten vor allem auf hohe Qualitätsansprüche und Regionalität.

Bauen im Einklang mit der Natur: Mehr als ein Lebensraum für Mensch und Biene

Der Leitspruch „Bauen mit Herzblut“ bedeutet für die auf energieeffiziente und nachhaltige Architektur spezialisierte BHB Unternehmensgruppe, die Zukunft und insbesondere die Umwelt im Blick zu behalten. Das spiegelt sich unter anderem in der seit einigen Jahren aktiven Bienenpartnerschaft im unternehmenseigenen Garten der BHB wider. Aber auch in allen Projektentwicklungen finden sich Tier-, Natur- und Umweltschutz wieder – sei es durch den Einsatz von zum Teil recycelten und klimaneutralen Baumaterialien oder die Zusammenarbeit mit lokalen Gärtnereien, Imkern und Künstlern. So sieht die BHB bei ihrem in der Entstehung befindlichen studentischen Wohnquartier „Bee Free“ in Freising, neben einem großen Selbstversorger-Garten für die künftigen Bewohner, auch Bienenvölker auf dem Dach und ein Insektenhotel für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten als Lichtkunstwerk vor. „Solche Projektentwicklungen leisten einen enormen Beitrag, um den Menschen im urbanen Umfeld wieder in Kontakt mit der Natur zu bringen“, sagt von Perger. „Für Ökologie braucht man keine Riesenflächen. Ökologie in der Stadt beginnt bereits bei den Balkonkästen. Und jede grüne Bepflanzung grauer Stadtflächen leistet einen Beitrag zu einer grüneren Zukunft.“ In der dürfen sich die BHB-Mitarbeiter möglicherweise noch auf reiche Ernte freuen. Der ursprünglich im vergangenen Jahr geplante informative Firmenbesuch auf den Obstwiesen am Ammersee musste der Pandemie wegen ausfallen. Aber auch heuer werden die Bäume, da ist von Perger sich sicher, wieder Früchte tragen: „Die Bäume schauen prächtig aus.“ 

Über BHB Unternehmensgruppe
Die BHB Unternehmensgruppe ist ein in 1976 gegründeter Bauträger und Projektentwickler von Neubauimmobilien, der durch moderne und qualitativ hochwertige Architektur, energieeffizientes und nachhaltiges Bauen sowie Realisierung individueller Projekte die Stadtkultur Münchens sowie das Umland mitgeprägt hat. Seit 45 Jahren entwickelt und baut die BHB mit Herzblut Quartiere, restauriert Altbauten und errichtet neue, zukunftsorientierte Gebäude. Dabei ist jedes neue Projekt eine Besonderheit, dessen Geschichte und Umgebung – der Genius Loci des Ortes – die BHB dazu inspiriert, wie sie die Architektur, die Innenarchitektur, die Freiflächen, schlicht das Gesamtkunstwerk des Bauwerks konzipiert. Dabei legt die BHB Wert auf die Verbindung von Baukunst, der Kunst an sich und traditionsreichem Handwerk. Zu den Kernkompetenzen des Familienunternehmens zählen die Spezialisierung auf Wohnanlagen und Quartiere, langjährige Standortkenntnis und über Jahrzehnte gewachsene Vertrauensbasis mit beständigen Partnern und Kunden. Dabei werden Eigentumswohnungen gleichermaßen für Eigennutzer wie für Kapitalanleger geschaffen. Seit 2014 liegt die Geschäftsführung in weiblicher Hand von Melanie Hammer, Architektin und Tochter des Unternehmensgründers Michael Hammer. Weitere Informationen unter www.bhb-bayern.de 

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.