Weg vom Zucker – Tipps der Verbraucher Initiative

Jeder weiß es, dass zu viel Zucker nicht gesund ist. Es gibt viele kleine Stellschrauben, die zu drehen sind, um den Zuckerverbrauch zu senken. Die Verbraucher Initiative hat die wichtigsten Punkte zusammengetragen und in einer Broschüre alle weiteren Informationen aufgeschrieben. Denn „Zucker-Fasten“ geht am besten Schritt für Schritt.

Weg vom Zucker – Tipps der Verbraucher Initiative - Foto: Die Verbraucher Initiative
Weg vom Zucker – Tipps der Verbraucher Initiative – Foto: Die Verbraucher Initiative

Hier die ersten Tipps:

Beginnen Sie langsam, sich an einen weniger süßen Geschmack zu gewöhnen. Das ist eine sinnvolle Strategie, um langfristig zuckerärmer zu essen: 

Meiden Sie zuckerhaltige Limonaden, Brausen, Fruchtsaftgetränke und Fruchtnektare. Wählen Sie zuckerfreie Varianten mit kalorienfreien Süßungsmitteln und verdünnen Sie sie mit Wasser. Trinken Sie reinen Fruchtsaft ebenfalls verdünnt als Schorle, am besten im Verhältnis von einem Teil Saft zu drei oder vier Teilen Wasser.

Kräuter- und Früchtetees ohne Zuckerzusatz können ein wohlschmeckender Durstlöscher sein. Probieren Sie aus, was Ihnen am besten schmeckt.

Wählen Sie ein Müsli ohne Zuckerzusatz. Frische oder getrocknete Früchte sorgen für einen angenehm süßen Geschmack und liefern zusätzlich Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe.

Kaufen Sie Naturjoghurt statt fertigen Fruchtjoghurt und geben Sie Früchte oder selbst gekochtes Kompott dazu.

Verwenden Sie grundsätzlich beim Backen und Kochen weniger Zucker als im Rezept angegeben. Reduzieren Sie die Zuckermenge beispielsweise um ein Viertel oder ein Drittel.

Süßen Sie Ihren Kaffee oder Tee nach und nach mit immer weniger Zucker und gewöhnen Sie sich an den Geschmack. Nehmen Sie lieber Streu- als Würfelzucker, um die Menge individuell dosieren zu können.

Essen Sie nicht mehr als eine Portion Süßes am Tag. Das ist in etwa eine Handvoll, z. B. ca. 2 bis 3 Rippen von einer Tafel Schokolade, 3 bis 4 Pralinen, 2 bis 3 Schaumküsse (normale Größe), 10 einfache Kekse ohne Schokolade oder ein kleines Stück Obstkuchen ohne Sahne.

Mehr dazu, welche Mengen an Zucker in der Ernährung vertretbar sind, wie er sich in Lebensmitteln erkennen lässt und welche gesundheitlichen Aspekte beim Zuckerkonsum eine Rolle spielen, verrät die Verbraucher Initiative in dem Themenheft “Zucker & Co”. Die 16-seitige Broschüre kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com  bestellt oder heruntergeladen werden.

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.