Der Regatta Rum 2019 für Piraten und andere Individualisten

Die neue Kreation eines traditionellen des Flensburger Jamaika-Rum-Verschnitts ist wieder in der 0,7 Liter-Flasche verfügbar. Für Piraten, Heavy Metal Fans, Sammler besonderer Flaschen oder andere Individualisten wird es bei Johannsen den Regatta Rum 2019 auch wieder in der Skull-Buddel geben. Wer eine der wenigen Flaschen ergattern möchte, bestellt am besten jetzt schon im Johannsen-Online-Shop oder in der Hökerei vor. Im letzten Jahr waren die besonderen Pullen ruckzuck vergriffen.
Die 0,5-Liter Flasche kostet 25 €.
Der Standard-Regatta-Rum kostet 13 € für 0,7 Liter.

Weiterlesen

Grundprinzip Nachhaltigkeit: Jouis Nour präsentiert auf dem Berliner Greentech Festival Bio-Innovationen aus Brandenburg

Im Rahmen des Berliner Greentech Festivals präsentierte sich der Berlin-Brandenburger Bio-Food-Hersteller Jouis Nour und stellt sein rundum ökologisches Konzept vor. Das Unternehmen setzt in jeder Hinsicht auf Nachhaltigkeit. Regionale und saisonale Rohstoffe, optimierte Lieferketten, eine nachhaltige Energieversorgung, recyclebare Verpackungen und natürlich der Verzicht auf jegliche Konservierungsstoffe: Jouis Nour ist ein Vorreiter der Bio-Food-Branche.
In der Mittagspause oder nach einem langen Arbeitstag – der Markt für Fertiggerichte und Snack-Food wächst seit Jahren – nicht nur in den Großstädten. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln und gesunden Alternativen zur herkömmlichen Ernährung in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das Unternehmen Jouis Nour gehört seit über zehn Jahren zu den innovativen Taktgebern in diesem Bereich, das Konzept „BIO to go“ haben die Bio-Food-Spezialisten mitentwickelt. Bei der Herstellung seiner Produkte setzt Jouis Nour auf den Dreiklang regional, nachhaltig, frisch. Durch die Verwendung kontrolliert biologischer Zutaten ist gewährleistet, dass keine genetisch veränderten Rohstoffe eingesetzt werden.

Weiterlesen

Neues Standardwerk vorgestellt: „Wein in Österreich: Die Geschichte“

Als Höhepunkt des aktuell stattfindenden österreichischen Weingipfels präsentierte Willi Klinger (Geschäftsführer Österreich Wein Marketing) heute in Wien das Buch „Wein in Österreich: Die Geschichte“. Ab September liegt damit erstmals ein wissenschaftlich fundierter, umfassender Band zur Weinbaugeschichte Österreichs von der Urzeit bis in die Gegenwart vor. Auch der Person Friedrich Zweigelt ist dort ein eigenes Kapitel gewidmet.
Über zweieinhalb Jahre Arbeit stecken in dem 700 Seiten umfassenden Buch (englische Version: 500 Seiten), das auf Initiative von Willi Klinger und unter wissenschaftlicher Leitung von a. o. Univ. Prof. (i.R.) Dr. Karl Vocelka entstanden ist. Erscheinen wird es im September im Brandstätter Verlag. „Über 40 Autoren beleuchten in diesem Prachtband die lange und reiche Geschichte des österreichischen Weins in all ihren Facetten: Rebsorten, Kultur- und Kellertechniken, die Rolle des Weins in Religion und Brauchtum, die Entstehung der österreichischen Weinbaugebiete und die erfolgreiche Entwicklung nach 1985, um nur einige zu nennen. Zum ersten Mal ist durch diesen Band ein fundierter Blick auf den historisch-kulturellen Stellenwert des Weins in Österreich möglich“, freut sich Klinger.

Weiterlesen

Die außergewöhnlichen Gerichte Islands ¬– Was essen die Isländer?

Die traditionelle isländische Küche bietet viele außergewöhnliche Speisen. Dazu gehören fermentierter Hai (Hákarl), sauer eingelegte Robbenflossen (Selshreyfar) oder in Molke eingelegte Hammelhoden (Súrsaðir Hrútspungar). Bei vielen Reisenden steht das Probieren eines dieser Gerichte auf dem Wunschzettel ihrer Reise nach Island. Aber wo kann man den besten Hákarl essen und was gibt es Besonderes zu beachten? Denn aufgepasst: falsch zubereitet kann dieses Traditionsgericht sogar giftig sein!
Diese und noch viele weitere Fragen, zum Beispiel zur isländischen Küche, können Reisende ihrem persönlichen Iceland-Buddy von Icelandair am Telefon oder im Facebook Messenger stellen. Gerade in der traditionellen Küche sind Empfehlungen eines Insiders wertvoll und sorgen für ein authentisches Urlaubserlebnis! Und dank der neuen Buddy-Hotline, die noch bis zum 8. Juli läuft, kann jetzt jeder Passagier von Icelandair auf das Wissen eines waschechten Isländers zurückgreifen.

Weiterlesen

Nahewein locker und frisch auf dem neuen „Komm näher! Naheweinfestival“ erleben.

Diese Termine sollten Sie vormerken:
6. Juli 2019 „Rebenbeben“ in Wallhausen
13. Juli 2019 „Nah[e]bar“ in Guldental
3. August 2019 „Nahegelage“ in Bad Münster am Stein-Ebernburg
Für den Kartenvorverkauf und weitere Informationen auf www.komm-naeher.com vorbeischauen.
An drei außergewöhnlichen Orten der Nahe an werden an unterschiedlichen Wochenenden ganz besondere Events zu stattfinden. Die Weinregion Nahe soll entdeckt und der Nahewein erlebbar gemacht werden. Die Initiatoren präsentieren sich bei diesen Veranstaltungen gemeinschaftlich unter dem Dach Komm näher! Schon der Name ist die Aufforderung keine Scheu zu haben, auf die Echten Typen zuzugehen, die Winzer kennenzulernen und Nahewein unkompliziert zu genießen.
Die Veranstaltungsreihe beginnt mit dem Rebenbeben am 06.Juli in Wallhausen, oben in den Reben auf dem Johannisberg. Bei einem lockeren WeinTasting mit gigantischem Blick über das Nahetal können charakterstarke Weine von 12 jungen NaheWinzern verkostet werden. Rund um die Barriquefässer gibt es eine spannende Auswahl an Weinen aus der gesamten Naheregion.
Für weitere Informationen zu allen Veranstaltungen auf den Artikel klicken.

Weiterlesen

Low Carb High Fat Intervallfasten von Heike Föcking

Unter dem Motto doppelt genäht hält besser zeigt uns die Autorin, wie man beide Ernährungsphilosopien sinnvoll miteinander kombinieren kann. Der Mix sorgt für nachhaltige Gewichtsreduktion ohne Hunger-Attacken und verbessert gleichzeitig Wohlbefinden und Gesundheit.
Das Redaktionsteam von Tutti i sensi hat sich dem Eigenversuch unterworfen und war vom Resultat begeistert: Gesteigertes Wohlbefinden und Darmgesundheit gepaart mit gesundem, langsamen Gewichtsverlust hat alle Parteien vom Konzept überzeugt. Der Gag dabei: Man muss niemals Hunger leiden. Besser geht’s nicht!

Weiterlesen

Coffee Sapiens von Ferran Adrià und der elBullifoundation – Gesammelte Antworten zum Thema Kaffee

In dieser umfassenden Enzyklopädie geben Experten der elBullifoundation Antworten auf jede erdenkliche Frage rund um Kaffee. Leser werden die Geschichte des Kaffees, Konsumverhalten, Produktionstechniken und unzählige Kaffeesorten kennenlernen und ein Verständnis für die Kaffeeindustrie als Ganzes gewinnen. Dies ist der perfekte Begleiter für alle, die sich aus kulinarischer und intellektueller Sicht der Welt des Kaffees und der Gastronomie nähern möchten, sei es als Profi oder als neugieriger Kaffeeliebhaber.
Ferran Adrià ist der bedeutendste und einflussreichste Koch unserer Zeit. Wie
kein anderer zuvor erforschte er neue kulinarische Techniken. Und ihm gelangen bahnbrechende Erfindungen. Texturgeber, Espumas, Sphären. Sein Restaurant elBulli wurde zum Mekka der Gourmettouristen und zur Kaderschmiede der neuen Avantgardis- tischen Küche. Über Jahre führte er als unbestrittene No. 1 die Liste der World’s 50 Best Restaurants, erhielt 3 Michelinsterne und das Time Magazine kührte ihn zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Das Restaurant elBulli ist heute geschlossen. Geblieben ist die elBullifoundation in der rund 70 Mitarbeiter kulinarische Forschung betreiben.

Weiterlesen

Foodexplorer – Delikatessen aus aller Welt und inspirierende Kochideen

Das Food Explorer-Team versteht sich als innovativen Kurator für Entdecker neuer Geschmackserlebnisse. Ihr Ziel ist es, stets nur das Beste aus den Manufakturen dieser Welt anzubieten. Dazu reisen ihre Foodscouts quer über den Globus, um neuartige Genusserlebnisse zu entdecken.
Das Team steht für kulinarischen Entdeckergeist, die Leidenschaft für das Außergewöhnliche und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Es liegt Ihnen Herzen, transparent aufzuzeigen, wer hinter dem einzelnen Produkt steht und wie es mit Liebe und Präzision hergestellt wird. Daher wird bei jedem Produkt nicht nur die Besonderheit, sondern auch Manufaktur und Herkunft aufgeführt.

Weiterlesen

Der Beste Schoppen wird zum Weingastgeber Mosel

Neues Gastronomieprojekt rund um den Moselwein: „Der Beste Schoppen Mosel“ wird zum „Weingastgeber Mosel!“ Kernpunkt ist dabei, den bisher auf der Qualität der einzelnen Schoppenweine basierenden Wettbewerb in eine betriebsbezogenere Form zu überführen, die das gesamte Moselwein-Angebot von Hotels, Restaurants, Speiselokalen, Wirtshäusern, Weinschänken und weiteren gastronomischen Betrieben berücksichtigt. Damit wird der Wettbewerb auch attraktiv für Gastgeber, die sich nicht am Schoppen-Projekt beteiligt haben.
In Zukunft wird es nicht darum gehen, nur mit dem Schoppenangebot zu punkten, sondern Gastgeber aus Hotellerie, Gastronomie und Weinwirtschaft auszuzeichnen, die den Moselwein in ihren Betrieben besonders in Szene setzen und den Gästen auf eine vielfältige und kreative Weise näherbringen. Die Schulung der Servicemitarbeiter in den gastronomischen Betrieben ist ein wichtiger Aspekt des Projektes.

Weiterlesen

Zu schade für den Salat – Außergewöhnlicher Aperitif-Essig „Die Hübschlerin“ vom Doktorenhof

Die dunkle Flasche mit dem versiegelten Korken und dem historischen Damenbild und dem goldenen Schriftzug lässt schon besonderes erwarten. Im Glas zeigt sich der Essig in kräftiger rostroter Farbe. Als primäre Fruchtaromen nehmen wir Erdbeere und dunkler Kirsche wahr. Dann folgen die holzig nussigen Töne, ein Anklang von Banane und Honig. Dann folgt die Säurenote. Am Gaumen zeigt sich die Hübschlerin mild und geschmeidig mit langem Nachhall.
Wie die Bezeichnung „Trinkessig“ schon sagt, ist diese Komposition ist nicht zu schade, um sie in Salatsauce zu genießen. So macht sich dieser Essig ganz prima als nicht alkoholischer Aperitif oder gar als ein die Verdauung fördernder Digestif.

Weiterlesen