Innovative Verkostungs-Möglichkeiten durch Online-Präsentationen von Moselweinen in Corona-Zeiten

Viele geplante Veranstaltungen der Weinregionen, wie Weinmessen, Jahrgangspräsentationen, Tage der offenen Keller sowie Frühlingsfeste, auf welchen die neuen Jahrgänge präsentiert werden sollten fallen aktuell aus. Das persönliche Miteinander von Einkäufern und den Lieferanten sowie zwischen Weingut und Privatkunden ist weitestgehend eingeschränkt worden.
Zwar dürfen Winzer ab Hof unter Berücksichtigung der geltenden Kontakt- und Hygieneregeln ihre Weine verkaufen und Weinpakete an ihre Kunden versenden. Aber Verkostungen im Winzerhof oder der Vinothek sind aufgrund der behördlichen Anordnungen nicht mehr möglich. Viele Kunden, vor allem Gäste von außerhalb, kommen aktuell gar nicht ins Weinanbaugebiet. Das ist aber kein Grund, auf Weinproben mit guten Moselweinen zu verzichten.
Denn die Not macht bekanntlich erfinderisch und beschleunigt in der Weinwelt aktuell die Digitalisierung. Zahlreiche Weingüter aus dem Weinanbaugebiet Mosel bieten ihren Kunden online-Weinproben über soziale Netzwerke an. Die Kunden können Probierpakete bestellen und zu einem festgelegten und kommunizierten Zeitpunkt präsentieren die Erzeuger den Konsumenten die Weine quasi in deren Wohnzimmer per Livestream über das Internet. Jeder probiert für sich in seinen vier Wänden, aber dennoch gemeinsam mit anderen Weinfreunden und dem Winzer.
Klicken Sie auf den Titel, um zum vollständigen Artikel zu kommen.

Weiterlesen

Video – „Das Barrique-Fass“ –Querverkostung mit Franz Ambré

Das Weingut Ambré in Waldrach im Ruwertal ist seit vier Generationen in Familienbesitz. Seine Rieslinge zeichnen sich durch elegante Aromatik und mineralischen Geschmack sowie niedriger Fruchtsäure aus. Mit viel Handarbeit und Engagement baut Franz Ambré seine Weine im Weinkeller direkt unter dem Familiensitz aus. Stolz ist er auf die Auszeichnung seines Sekts, dem 2010er Waldracher Meisenberg Riesling brut, durch die goldene Kammerpreismünze.
Anlässlich unsere Ruwer-Besuchs lud er uns auf eine Verkostung er besonderen Art ein. Sehen Sie hier in unserem Video seine Geschichte zum Riesling-Barrique-Experiment aus verschiedenen Jahrgängen. Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel zu lesen.

Weiterlesen

Reise- und Veranstaltungstipps – Mythos Mosel

Ansgar Schmitz von Mosel Wein e.V.: Eintauchen in einen einzigartigen Riesling-Canyon und die große Dynamik in Deutschlands ältester Weinregion erleben – das bietet das Event Mythos Mosel am 15. und 16. Juni 2019.
120 Weingüter laden an 30 Stationen auf 25 Kilometern entlang der Mittelmosel zum zwanglosen Probieren junger und reifer Weine von den steilen Schieferhängen ein, vom Riesling in allen Facetten bis zu Weißburgunder und Spätburgunder.
Weltbekannte Ikonen der Weinbranche stehen Seite an Seite mit jungen und aufstrebenden Winzertalenten und präsenteren gemeinsam eine Vielfalt an Moselweinen, die noch nie so spannend waren wie heute.
www.mythos-mosel.de

Weiterlesen

Der Beste Schoppen wird zum Weingastgeber Mosel

Neues Gastronomieprojekt rund um den Moselwein: „Der Beste Schoppen Mosel“ wird zum „Weingastgeber Mosel!“ Kernpunkt ist dabei, den bisher auf der Qualität der einzelnen Schoppenweine basierenden Wettbewerb in eine betriebsbezogenere Form zu überführen, die das gesamte Moselwein-Angebot von Hotels, Restaurants, Speiselokalen, Wirtshäusern, Weinschänken und weiteren gastronomischen Betrieben berücksichtigt. Damit wird der Wettbewerb auch attraktiv für Gastgeber, die sich nicht am Schoppen-Projekt beteiligt haben.
In Zukunft wird es nicht darum gehen, nur mit dem Schoppenangebot zu punkten, sondern Gastgeber aus Hotellerie, Gastronomie und Weinwirtschaft auszuzeichnen, die den Moselwein in ihren Betrieben besonders in Szene setzen und den Gästen auf eine vielfältige und kreative Weise näherbringen. Die Schulung der Servicemitarbeiter in den gastronomischen Betrieben ist ein wichtiger Aspekt des Projektes.

Weiterlesen

Interview mit Ansgar Schmitz mit Neuigkeiten aus dem Weingebiet Mosel

Die Moselwinzer präsentierten auf der diesjährigen ProWein ihren hervorragenden 2018er Jahrgang. Die Trauben konnten in einer Top-Qualität und in ausreichender Menge geerntet werden. So können die Winzer in diesem Jahr einen schönen harmonisch und fruchtigen Weinjahrgang anbieten.
Dabei natürlich der klassische Mosel-Riesling aus den Steillagen, der immer noch über 60% des gesamt Weinproduktion der Region Mosel ausmacht. Zunehmend sind aber auch die Burgundersorten im Angebot, wie Weiß- und Grauburgunder oder auch der Spätburgunder als Rotwein oder Rosé ausgebaut. Crémant von der Mosel ist noch eine schöne Variante, die vielleicht auch noch nicht allen Weinliebhabern bekannt ist.

Weiterlesen