Interview mit Ansgar Schmitz mit Neuigkeiten aus dem Weingebiet Mosel

Die Moselwinzer präsentierten auf der diesjährigen ProWein ihren hervorragenden 2018er Jahrgang. Die Trauben konnten in einer Top-Qualität und in ausreichender Menge geerntet werden. So können die Winzer in diesem Jahr einen schönen harmonisch und fruchtigen Weinjahrgang anbieten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Je9IgRhrjJk
Tutti i sensi Interview mit Ansgar Schmitz, Geschäftsführer Moselwein e.V.

Dabei natürlich der klassische Mosel-Riesling aus den Steillagen, der immer noch über 60% des gesamt Weinproduktion der Region Mosel ausmacht. Zunehmend sind aber auch die Burgundersorten im Angebot, wie Weiß- und Grauburgunder oder auch der Spätburgunder als Rotwein oder Rosé ausgebaut. Crémant von der Mosel ist noch eine schöne Variante, die vielleicht auch noch nicht allen Weinliebhabern bekannt ist.


Tutti i sensi Interview mit Ansgar Schmitz, Geschäftsführer Moselwein e.V.
– Foto: Tutti i sensi

In diesem Jahr sind viele Weinveranstaltungen geplant. Es beginnt mit den Jahrgangspräsentationen bei Veranstaltungen oder in den Weingütern selbst. Weiter geht es dann mit der Veranstaltung Mythos Mosel am 15. und 16. Juni, an welcher sich 130 Weingüter an an einer Strecke von 25 Kilometern an der Mittel-Mosel präsentieren. Ein kostenloser Bus-Shuttle ist auch vorgesehen. Das Programm wird mit einigen Rahmenveranstaltungen abgerundet.

Im Herbst laden dann die Weinfeste der einzelnen Ortschaften zum Besuch ein. Gleichzeitig kann der Besucher die Region zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden, es wird sogar ein Gepäcklieferservice angeboten.

Mehr hier: https://www.weinland-mosel.de/de/