beSchoki – Kakao-Genuss ohne Reue

beSchoki entstand aus Liebe und Leidenschaft zum Rohstoff Kakao. Die Macherin hinter dem Projekt ist Franziska Hanke, gelernte Konditorin. Sie war schon immer von besonderen Lebensmitteln und der Kunst, aus ihnen das Beste herauszuholen, fasziniert. Sie hat auch eine Zeit bei Harrods in London gearbeitet und dort ihre Leidenschaft zu exklusiven Rohstoffen und Geschmacksvielfalten intensiviert.
Schon bald fiel Franziska Hanke auf, dass zu viele Menschen Kakao immer als „Sünde“ verteufelt wird. Das konnte sie so nicht akzeptieren, den ihrer Meinung nach ist Kakao ein leckerer und hochwertiger Rohstoff, der nur durch seine Weiterverarbeitung und das Zusetzen von Zucker einiges der positiven Eigenschaften verliert. So hat sie diverse Mischungen aus vielen Herkunftsländer des Kakaos ausprobiert bis sie ihrer perfekte beSchoki Komposition gefunden hatte.
Die Heilpflanze Maca aus den peruanischen Anden unterstützt den Rohkakao nicht nur geschmacklich hervorragend, sondern ergänzt die Wirkung des Kakaos. Die beSchoki Grundmischung beinhaltet immer 15% Maca.
Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel zu lesen.

Weiterlesen

NRW stoppt als letztes Bundesland die Kakao-Subvention

Die Förderung gezuckerter Schulmilchprodukte gehört bundesweit der Geschichte an. Mit Nordrhein-Westfalen hat am Freitag das letzte Land angekündigt, die Subvention für gesüßten Kakao zum Ende des Schuljahres auslaufen zu lassen.
Damit setzen alle Bundesländern, die am Schulmilchprogramm teilnehmen, Steuermittel ausschließlich noch für die Lieferung reiner Trinkmilch und anderer ungesüßter Milchprodukte ein. Im Einklang mit Kinder- und Zahnärzten, Diabetologen und Ernährungswissenschaftlern hatte die Verbraucherorganisation foodwatch genau dies gefordert. Im laufenden Schuljahr erklärten bereits Hessen, Berlin und Brandenburg den Ausstieg aus der Subventionierung gezuckerter Milchprodukte – nun folgte NRW als letztes noch verbliebenes Land.

Weiterlesen

Eine Kakao-Tour durch die Welt: Von Brasilien über Vietnam bis nach Australien

Schleckermäuler aufgepasst: Wer hätte das gedacht – während der Osterzeit wird tatsächlich mehr Schokolade verkauft als an Weihnachten. Die Regale der Supermärkte sind voll mit Häschen, Küken und Eiern aus Schokolade, doch wo kommen die dafür benötigten Kakaobohnen eigentlich her? Passend zu Ostern startet Evaneos, der führende Online-Marktplatz für Individualreisen weltweit, eine Kakao-Tour durch die Welt.

Weiterlesen

Lebensmittelindustrie verschlechtert ihre Rezepturen – Downgrading Liste der Verbraucherzentrale Hamburg

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat bei Produkten von bekannten Lebensmittelherstellern geringfügige bis gravierende Verschlechterungen der Rezeptur festgestellt. Wertgebende Zutaten wie Rapsöl,

Weiterlesen