Braupakt – Weißbier

Im Januar diesen Jahres wurde in der bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan gemeinsam mit dem Partner Sierra Nevada aus den Vereinigten Staaten  ein ungewöhnlicher Gemeinschaftssud aufgesetzt: der „Braupakt“ . Nun hat die Tutti i sensi Redaktion das Produkt des gemeinsames Brauens befreundeter Braumeister aus der alten und der neuen Brauwelt selbst verkostet.

In Kürze zusammengefasst vorab: Die Mix-Brauer haben eine interessante, erfrischende Hefebier-Variante kreiert. Eine prima Abwechslung für den Weißbier-Liebhaber! Damit erhält dieses Bier unser Tutti i sensi-Gold-Label.

Der Schaum des Bieres ist feinporig und fest und bildet ein kräftiges Volumen und ist recht haltbar. Es zeigt sich eine Bernstein-artige, trübe Farbe im Glas

In die Nase steigen uns hopfenaromatische und süßliche Noten von tropischen Früchten wie Mango oder Ananas. Dazu gesellt sich eine leicht grasige Note. Eine leichte Pfeffernote schwingt ebenso mit.

Am Gaumen verdeutlicht sich die süße Note. Das Bier verhält sich angenehm rezent.

Im Nachhall kommt die Hefe zum Vorschein und die Hopfenaromatik verdichtet sich.

Und hier die Analysedaten der Brauer (ungefähre Angaben):
• Stammwürze: 14,5 Grad Plato
• Alkoholgehalt: ~ 6,0 Vol.-%
• Malz: Weizenmalz, helles und dunkles Gerstenmalz, Karamellmalz
• Hopfen: Hallertauer Tradition, Amarillo, Chinook
• Hopfenbittere: ~ 30 IBU

Passt zu exotischen und würzig-scharfen Gerichten mit Fisch, Fleisch und Meeresfrüchten.