Interview – Das Weinjahr 2022 an der Mosel

Wir sprachen mit Ansgar Schmitz, dem Geschäftsführer von Moselwein e.V., welcher uns aktuelle Informationen der Moselweinproduzenten in Deutschland, Luxemburg und Frankreich übermittelte.

Tutti i sensi Trend – Asgar Schmitz, Geschäftsführer Moselwein e.V. – Foto: Chris Marmann

Wie hat sich der Weinabsatz im letzten Jahr für Ihre Region entwickelt?
An der internationalen Mosel hat sich der Weinabsatz im vergangenen Jahr durchgehend positiv entwickelt. Der Absatz der Weine der deutschen geschützten Ursprungsbezeichnung Mosel konnte vor allem im Export stark gesteigert werden (36,6 % im Wert und 27,5 % in der Menge). Auf dem deutschen Markt wurde zudem ein höherer Durchschnittspreis erreicht. In Luxemburg kann man vor allem einen Rekordabsatz bei dem 20jährigen „Geburtstagskind“ Crémant de Luxembourg (eingeführt im Jahre 1991), hervorheben.  An der französischen weinbautreibenden Mosel haben sich die Verkäufe stärker hin zum Privatkunden entwickelt.
Der angestiegene Inlandstourismus, bzw. Kurzurlaube in der Heimat haben das Bewusstsein der Menschen für regionale Produkte gesteigert. Die Weingüter und Orte an der Mosel(le) entwickeln sich touristisch und kulturell stark weiter und werden so auch für Menschen die (noch) keine Weinexperten sind, als Urlaubsziel immer attraktiver.

Was sind die Besonderheiten des neuen Weinjahrgangs
Auch in Frankreich sind die Winzer mit sehr harmonischen Weinen mit gut eingebundener Säure und an der deutschen Mosel mit frischen, aromatischen Weinen mit einem relativ niedrigen Alkoholgehalt gesegnet.

Welche Neuigkeiten gibt es Ihrem Anbaugebiet für da Weinjahr 2022
2022 steckt voller Neuigkeiten und Aktivitäten: nach Lockerung der Corona-Auflagen sind wieder zahlreiche große Weinevents an der Mosel geplant: z.B. Mythos Mosel im Juni, SaarRieslingSommer Ende August an der deutschen Mosel geplant. In Frankreich findet am 15.05. in Scy-Chazelle die Fête des Vins als Verkostung in den den Straßen statt und in Luxemburg die Expogast – ein Event, was man als Feinschmecker und Gastroliebhaber nicht verpassen sollte, denn hier vereint sich die Welt der Kulinarik und die des Weines. Zudem laden viele Weingüter und -orte wieder zu Hoffesten, Tagen der offenen Keller und Jahrgangspräsentationen, sowie den großen Weinfeste im Spätsommer und Frühherbst ein.
An der französischen Mosel planen die Weinbauverbände zudem die Einführung der IGP (Indication Géorgraphique Protégée) Lorraine für Schaumweine.
An der deutschen Mosel wird sich mit der Umsetzung der Neuerungen des Bezeichnungsrechtes beschäftigt.
Via mosel‘ selbst beschäftigt sich mit den den vielen Bewerbungen Architektur- und touristisch motivierter Weingüter und wird qualitativ wachsen.
Sie sehen, an der Mosel(le) wird es nie langweilig.

Mythos Mosel – eine Riesling Reise: mythos-mosel.de • Weinland Mosel
SaarRieslingSommer, 18 Spitzenweingüter von der Saar (saar-riesling-sommer.de)
Fête des Vins de Moselle à Scy-Chazelles – Scy-Chazelles Fête, animation Moselle – LorraineAUcoeur
Startseite – Expogast

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.