O’Donnell geht neue Wege und lanciert das DIY-Desinfektionmittel mit Spendenhilfe

Der Spirituosen-Hersteller O’Donnell mit dem Markenzeichen „Schraubdose“ – bietet ab sofort die hochprozentige Variante High Proof an. Gemäß Herstellerangaben soll er durch seine hohe Konzentration viruzid sein und kann zur eigenen Herstellung von Desinfektionsmittel eingesetzt werden. Pro verkauftem Glas spendet der Hersteller 50% des Gewinns an das Deutsche Rote Kreuz zur Unterstützung im Kampf gegen die Ausbreitung von Covid19.

O’Donnell geht neue Wege und lanciert das DIY-Desinfektionmittel mit Spendenhilfe  - Foto: O'Donnell
O’Donnell geht neue Wege und lanciert das DIY-Desinfektionmittel mit Spendenhilfe – Foto: O’Donnell

Aufgrund des aktuellen Mangels an Desinfektionsmitteln hat O’Donnell seine Produktion kurzfristig auf eine hochprozentige Variante (Alc. 72%) umgestellt, der in seiner Konzentration gemäß den offiziellen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) viruzid wirkt. Mit dem High High Proof kann so ab sofort ganz einfach zu Hause ein eigenes desinfizierendes Mittel gemischt werden. Hier ein Beispiel: Aloe Vera + Ätherisches Öl Eurer Wahl + O’Donnell Double High Proof – fertig ist die  Anti-Virus Mischung. Die Anleitung gibt es direkt am Glas.

Direkt shoppen unter www.odonnell.de.