Eine Geschichte um Schmugglerware aus der Speyside – Premium Blended Scotch Whisky „Copper Dog“

Ein Whiskygenuss, kreiert, um mit den Liebsten geteilt zu werden: Copper Dog schreibt die Geschichte seiner schottischen Heimat Speyside, der größten Whiskyregion der Welt, gebührend fort. Mit seiner abenteuerlichen Geschichte und dem Geschmack von Schokoladenkeks in Kombination mit Orange und leicht gerösteten Gewürzen soll der Premium Blended Scotch Whisky Einsteiger, Sammler und Connaisseure begeistern – und bietet sich als Weihnachtsgeschenk an. Copper Dog ist zu einer UVP von 27,99 Euro online und im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Eine Geschichte um Schmugglerware aus der Speyside - Premium Blended Scotch Whisky „Copper Dog“
Eine Geschichte um Schmugglerware aus der Speyside – Premium Blended Scotch Whisky „Copper Dog“ – Foto: Copper Dog

Speyside, Schottland, 1707: Vor mehr als 300 Jahren war Whisky stark versteuert und wurde zur Schmugglerware. Die ortsansässigen Arbeiter beginnen ihren stillen Aufstand gegen die immer reicher werdenden Landeigentümer: In jahrhundertealter Tradition der eigenen Herstellung aufgewachsen, führten sie die illegale Destillation in eine neue Blütezeit und ließen Speyside zum Zentrum des Schmuggels werden. Um die edlen Tropfen unauffällig nach Hause zu transportieren, bewiesen die Arbeiter große Kreativität. Als gebräuchlichste und berüchtigtste Methode bewies sich jedoch der Copper Dog: ein kleines Kupferrohr, welches auf einer Seite mit einem Groschen verschlossen und auf der anderen mit einem Korken verlötet wird. So konnte der Whisky, versteckt unter der Hose oder dem Gürtel transportiert, mit Freunden und Familie geteilt werden.

Verkostet und getauscht wurden die eigens destillierten Blends vornehmlich im 1893 eröffneten Craigellachie Hotel Pub, der schnell zum Treffpunkt für Whiskymacher und –genießer der Region wurde. Von diesen alten Geschichten inspiriert, kauft Hotelbesitzer Piers Adam 2014 das Hotel und verwirklicht dort seinen Traum, einen eigenen Whisky zu kreieren. Der langen Tradition des Pubs und dem Genuss unter Freunden gewidmet, tauft Adam den Whisky nach dem cleveren Schmuggel-Röhrchen: „Copper Dog“ – und bricht weiter mit Konventionen. Fernab von traditionsschweren Vorschriften zum Whisky-Genuss ist Copper Dog für jeden zugänglich, der sich bisher nicht an Scotch herangetraut hat: simpel genug, um greifbar zu sein, komplex genug, um es mit jeder anderen Flüssigkeit im Glas aufzunehmen.

Eine Geschichte um Schmugglerware aus der Speyside – Premium Blended Scotch Whisky „Copper Dog“

Tasting Notes

Copper Dog ist aus acht Speyside Single Malt Whiskys unterschiedlichen Alters geblendet. Diese setzen sich aus in refill (amerikanische und europäische Ex-Scotch-Whisky-Weißeichenfässer) first fill (erstmals mit Scotch-Malt-Whisky befüllte Ex-Bourbon-Fässer) und rejuvenated (von innen abgeschabte und anschließend neu mit Hitze getoastete Eichenfässer) Fässern gereiften Destillaten zusammen. An der Nase dominieren Pfirsich, Birne und getrockneter Apfel, die von Speyside-typischen Honig & Cerealien-Nuancen ausbalanciert werden, während nussig-malzige Schokoladenkeks-Aromen am Gaumen auf Noten von Orange und leicht gerösteten Gewürzen treffen. Der Single Malt Scotch Whisky hat einen Alkoholgehalt von 40 % Vol. und mündet in ein langes, cremiges Finish, das an Gebäck und Honig-glasierte Früchte erinnert.

Scotch Whisky Trend & Qualität

Während Scotch Whisky generell als starke Kategorie in Deutschland zu nennen ist, verzeichnet der Bereich des Blended Scotch insgesamt einen leichten Rückgang innerhalb der letzten Jahre. Gegensätzlich zu diesem Trend hat der Premium Blended Scotch Whisky-Bereich ein stabiles Wachstum von 5,1%. In Österreich nimmt Scotch Whisky mehr als 50% der gesamten Whisky-Kategorie ein, innerhalb derer der Premium Blended Scotch noch eine vergleichsweise kleine Rolle mit leicht steigender Tendenz spielt.

*Quelle: IWSR 2016 report (Germany / Austria), Volume in 000s 9L. trend CAGR 11-15