Münchner Food Start-up Yumbau kreiert aus regionalen Zutaten Dim Sum

Man nehme: einen Master of Business Administration, einen in Technologie und Finanzen, ergänze chinesische Wurzeln mit Bewusstsein für gesunde Küche, würze mit der Ambition, Deutschlands Lebensmittelindustrie nachhaltiger zu gestalten und gare das Konzept zwei Jahre intensiv bis zur Marktreife. Et voilà: Ein „kleiner Herzerwärmer“ – alias Dim Sum – frei von Farb- und Konservierungsstoffen, Glutamat oder Zuckerzusatz aus regionalen Zutaten.  

YUM_Dim Sum- Everthing-4u (c) Yumbau

Mit ihrer Dim Sum und Soßen Manufaktur Yumbau setzen die Münchner TU-Studenten Hongmei (Ivy) Zhang und Kevin Brück neue Maßstäbe in Sachen gesunder Fastfood: Ihre fernköstlichen Teigtäschchen kommen tiefgekühlt und dampfen in nur fünf Minuten frisch auf dem Teller! Das Besondere: Alle verwendeten Zutaten haben kurze Wege und werden sofort schonend weiterverarbeitet. Die Idee, asiatische Rezepte mit westlicher Ernährungskultur zu verbinden, überzeugt: In München beliefert das innovative Food Start-up bereits den renommierten Feinkostspezialisten Käfer und den REWE City Dell am Hauptbahnhof, in Hamburg ebenfalls einige REWE und Edeka Märkte. Auch in der Gastronomie konnte das junge Unternehmen schon Fuß fassen.

Gesund und bunt

Sechs verschiedene Dim Sum hat Yumbau bislang kreiert: drei vegetarisch-vegane Varianten und drei mit Fleisch. Das Auge isst bekanntlich mit, daher hat jede Dim Sum Sorte bei Yumbau seine eigene, natürlich gewonnene Farbe: Steinpilz-Mu-Err in Grün, Aubergine-Trüffel in Violett, Rapsblüten-Shiitake in Orange, Rindfleisch-Chinakohl in Rot, Hähnchen-Curry in Gelb und der Klassiker Schwein-Chinakohl in Weiß. Allen gemein: Sie werden aus ausgewählten regionalen Zutaten, die zuvor per Hand und Sicht geprüft wurden, hergestellt. Auf Konservierungsstoffe kann gänzlich verzichtet werden, da die frisch zubereiteten Teigtaschen vor Ort sofort eingefroren werden. Die Website hält für jedes Produkt eine Nährwerttabelle mit genauen Angaben zu allen Inhaltsstoffen sowie Rezepte und ein Video mit Kochanleitung bereit. Auch in Punkto Verpackung bleibt das junge Unternehmen dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet und setzt auf Papier.

Passend zu den schmackhaften Teigtaschen produziert Yumbau eigene Premium-Soßen, die in wiederverwendbaren Glasflaschen angeboten werden. Zur Wahl stehen schwarze Sesamsoße mit Ingwer und Zitrone, scharfe Sesamsoße mit Safran und pikantem Chili sowie eine klassische Dim Sum Soße mit Kikkoman Sojasoße, Olivenöl und traditionell chinesischen Gewürzen.

https://yumbau.de/