Craft Beer Tasting – Holy Cowl, Skipping Stone und Tangerine Dream von Craftwerk

Craftwerk

Hinter der Craftwerk-Linie, die zur Bitburger Brauerei-Gruppe gehört steckt der “hopfenverrückte” Braumeister Stefan Hanke, der seiner Passion mit Gleichgesinnten im Craftwerk freien Lauf lassen kann. Dabei fließen auch seine Erfahrungen als Leiter des Klein- und Pilotsudwerks an der TU München in Weihenstephan, seine Eindrücke aus dem Austausch mit anderen Biergeeks verschiedener Länder, Impressionen aus eigenen Reisen sowie seine Expertise als Juror des World Beer Cup 2012 in seine Bierinterpretationen mit ein.

Also sind wir gespannt auf die drei Kostproben in unserem Tasting.

Holy Cowl Belgian Style Triple

Dies ist ein Bier nach belgischer Vorlage.

Das Holy Cowl produziert im Glas einen gut haltbaren, feinporigen Schaum der am Glas haftet. Goldgelb ist die Farbe mit einer recht gleimäßigen Trübung.

Fruchtaromen stehen im Vordergrund – vor allem frische Noten von Zitrone oder Limette. Danach folgen die hopfigen Noten.

Am Gaumen sehr würzig und damit auch “sehr” belgisch, wie es ja auch sein sollte.

Beim Nachschmecken bleibt vor allem die Würze bestehen.

Biergattung: Starkbier
Brauart: obergärig
Stammwürzegehalt: 19,5 %
Alkoholgehalt: 9 % vol
Bittereinheiten: 40

Skipping Stone Summer Ale

Dieses Bier soll eine Hommage an den Bierstil der 70iger sein und ist vor allem als Sommerbier gedacht.

Kräftiger Schaum haftet am Glas. Goldgelb wie das Holy Cowl mit einer gleichmäßigen Trübung.

Sehr süßliche Frucht-Noten steigen in die Nase. Im Gaumen machen sich ungewöhnliche Empfindungen breit, wir denken eher an Limonade, als an Bier.

Es ist leicht moussierend.

Die Aromen verlassen den Gaumen schnell und hängen nicht an.

Die Tutti i sensi Vorkoster sind etwas verwirrt und klassifizieren das Bier als “ungewöhnlich” und “gewöhnungsbedürftig”. Grund ist die Süße der Aromen.

Biergattung: Vollbier
Brauart: obergärig
Stammwürzegehalt: 11,3 %
Alkoholgehalt: 4,8 % vol
Bittereinheiten: 40

Tangerine Dream Single Hop Pale Ale

Der Name ist hier Programm: Der Hopfen Mandarina Bavaria kommt zum Einsatz.

Sehr viel feinporiger Schaum bildet sich im Glas.

Die Farbe: Gelb und gleichmäßig trüb.

Wie schon zu erwarten stehen die Fruchtaromen, vor allem Zitrone und Aprikose im Vordergrund. Danach folgen aber auch schöne Gewürzaromen von Nelken und Kardamom.

Leicht moussieren und prickelnd ist das Erlebnis am Gaumen.

Die Frische des Bieres zeigt sich auch in einem recht kurzen Nachtrunk.

Biergattung: Vollbier
Brauart: obergärig
Stammwürzegehalt: 12,4 %
Alkoholgehalt: 5,8 % vol
Bittereinheiten: 50

Direkt zur Webseite und Craftwerk-Shop.