Mandel-Zimtschnecken

Draußen rieselt der Schnee (hoffentlich…) und drinnen dampfen die Mandel-Zimtschnecken. Bereiten Sie doch vor Ihrem nächsten Spaziergang in der Winterkälte das süße Hefegebäck auf einem Blech vor und schieben es bei Ihrer Rückkehr direkt in den Ofen. Bis Sie sich in Ihren liebsten Kuschelpullover geworfen, dicke Socken übergezogen und Punsch aufgesetzt haben, sind die feinen Nussschnecken fertig.

Rapunzel Naturkost hat uns dieses Rezept zukommen lassen.

Mandel-Zimtschnecken - Rezept von Rapunzel, Screenshot Tutti i sensi
Mandel-Zimtschnecken – Rezept von Rapunzel, Screenshot Tutti i sensi

Zubereitung

Für den Hefeteig:

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröseln. Zur Hefe eine Prise Zucker und die Pflanzenmilch geben, einen Vorteig bilden und diesen für 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend Rapsöl, Zucker und die Eier hinzugeben und mit dem Mehl zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zugedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung:

Ofen auf 180° C vorheizen. Den Teig kneten und rechteckig (ca. 30×40 cm) ausrollen. Nussfüllung darauf verteilen und längs aufrollen. Die Rolle in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen. Die Nussschnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 Grad für 20 Minuten backen.

Für die Glasur:

Puderzucker mit Zitronensaft anrühren und die abgekühlten Nussschnecken damit bestreichen.

Zutaten (Ergibt 20-24 Nussschnecken)

Für den Hefeteig:
400 g Mehl
1/2 Würfel Rapunzel Frischhefe
1/8 l lauwarme Pflanzenmilch
45 ml Rapsöl mild
40 g Rapunzel Cristallino Rohrzucker
2 Eier

Für die Füllung:
250 g Rapunzel Gebrannte Mandel
nach Wunsch: extra Zimt
Alternativ: 180 ml vegane Sahne, 80 g Puderzucker und 250 g Rapunzel Mandeln geröstet, gemahlen

Für die Glasur:
50 g Puderzucker
1-2 EL Zitronensaft

Details
Zubereitungszeit: 20 Min.
Ruhezeit: 1 Std. 15 Min.
Backzeit: 20 Min