Tutti i sensi Trendstatement von Pangaea Olivenöl aus Griechenland

Die Tutti i sensi Redaktion hat ausgewählte Unternehmen eingeladen, Fragen zu aktuellen Trends und Angeboten zu beantworten. Lesen Sie hier den Kommentar von Julia Lakirdakis-Stefanou, Inhaberin von Panagea Olivenöl.

Pangea Olivenöl, Julia Lakirdakis-Stefanou mit einem Tutti i sensi Trendstatement
Pangaea Olivenöl, Julia Lakirdakis-Stefanou mit einem Tutti i sensi Trendstatement

Tutti i sensi: Welche aktuellen Trends gibt aus der Sicht Ihres Unternehmens?

Julia Lakirdakis-Stefanou: Als Trend beobachten wir, dass Qualität noch stärker in den Fokus rückt. Mit jeder Flasche unseres Pangaea extra nativen Olivenöls erhält der Abnehmer ein naturbelassenes, mit Liebe hergestelltes Olivenöl direkt vom Erzeuger, welches nur sorgsam ausgewählte Oliven beinhaltet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Olivenölen werden unserer Oliven vorsichtig per Hand gepflückt und ausschließlich in luftdurchlässigen Kisten transportiert. Denn Oliven sind sehr empfindlich. Deshalb verarbeiten wir sie innerhalb von maximal 24 Stunden nach der Pflückung. Die Olivenölerzeugung erfolgt durch eine aufwendige und schnelle Kaltextraktion bei höchstens 27 Grad. So weist unser Pangaea Olivenöl lediglich einen minimalen Säuregehalt auf und grenzt sich damit deutlich von anderen Olivenölen ab.

Tutti i sensi:  Gibt es besondere Angebote in Ihrem Online-Shop, die Sie unseren Lesern vorstellen wollen?

Julia Lakirdakis-Stefanou: Unsere beiden Pangaea Olivenöle. Sie werden aus familieneigenen Olivenhainen in Handarbeit gepflückt, kalt extrahiert und von uns direkt vermarktet. Es handelt sich dabei um milde, aromatische Olivenöle mit mittlerer Fruchtigkeit und Schärfe sowie einer leichten Bitternote im Abgang. Zum einen gibt es unseren Allrounder: das extra native Pangaea Olivenöl, welches aus den braun-schwarzen Oliven der Novemberernte 2019 extrahiert wird. Das Ergebnis: ein frischer, mild-fruchtiger Geschmack mit einer dezenten grasigen Note. Wir empfehlen es zu Salaten, Dips, zum Kochen, Braten, Backen und Marinieren. Des Weiteren gibt es unser spezielles Pangaea Agoureleo: ebenfalls ein extra natives Olivenöl, welches lediglich verarbeitete Oliven aus der knapp zweiwöchigen Frühernte im Oktober beinhaltet. Dazu wird aus den frühreifen, noch grünen Oliven ein Öl produziert, das mit seinem intensiven mild-würzigen Geschmack mit einer angenehm bitteren, fast pfefferigen Note den Gaumen kitzelt. Es ist das perfekte Olivenöl für die kalte Küche, also für Salate und Dips.

Hier der direkte Link zur Webseite.