Neues Thema auf dem Markt des Guten Geschmacks: Markthelden

Vom 25. bis 28. April öffnet die Messe ihre Tore auf dem Stuttgarter Messegelände und die Besucher treffen auf 450 Genusshandwerker aus Deutschland und dem europäischen Ausland. Für die Messe verpflichten sie sich den verbindlichen Qualitätsvorgaben von Slow Food Deutschland und bieten eine einzigartige Vielfalt regionaler Spezialitäten an.

Markt des Guten Geschmacks, die Slow Food Messe Stuttgart

Der „Markt des guten Geschmacks“ unterscheidet sich durch die hohen Qualitätsansprüche an die ausgestellten Produkte sowie die begleitenden Prüfverfahren von anderen Food-Messen in Deutschland. Um überhaupt zugelassen zu werden, verpflichten sich die Aussteller, die strengen Qualitätsvorgaben einzuhalten. Sie dürfen beispielsweise ausschließlich nach traditionell handwerklicher Art, weitestgehend frei von Hilfs-, Aroma- und Zusatzstoffen produzieren. Als Ausnahmen bei Zusatzstoffen etwa werden beispielsweise Nitritpökelsalz in Wurstwaren, Pektin in Konfitüren sowie Sulfite bei Wein und Meerrettich toleriert.

Alle 450 Aussteller bringen dank der umfangreichen Qualitätssicherung durch Slow Food e.V. gute, saubere und faire Lebensmittel auf den Markt des guten Geschmacks. Es gibt jedoch Aussteller, die die in der Ausstellungsordnung geforderten Qualitätskriterien sogar übererfüllen. Sie gehen weit über das geforderte Maß hinaus und bilden das Qualitätsverständnis von Slow Food umfassend ab.

Diese Aussteller dürfen sich auf dem diesjährigen Stuttgarter Marktplatz mit dem Titel „Marktheld“ schmücken. Über ein Dutzend Produzenten bringen unter diesem Etikett zum Beispiel Käse, Honig, Whisky, Milch, Bier, Backwaren, Säfte und Öle mit. Deutliche Kennzeichnungen der entsprechenden Stände machen es den Messebesuchern leicht, die Markthelden direkt zu finden.

Ticket gibt es auch jetzt schon im Ticketshop: https://www.messeticketservice.de/shop/de/