Überlebenschancen für die Reben? Rainer Gehrig vom Weingut Gehrig kommentiert

Fünf Wochen extreme Hitze und nur sieben Liter Niederschlag lassen die Rebstöcke nicht nur in der Pfalz leiden.

Wir waren vor Ort und haben uns mit Rainer Gehrig vom Weingut Gehrig in Weisenheim am Sand unterhalten. Sehen Sie hier unser Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dgK2RgFvZuw

Zum Weingut Gehrig:

Weisenheim am Sand, im Herzen der Pfalz gelegen, ist ein idyllisches Dorf in der Rheinebene umgeben von einem Meer an Weinbergen.
Die südländischen Klimabedingungen und die ruhige Lage, waren wohl auch der Grund warum die Vorfahren der Familie Gehrig sich ausgerechnet hier niederliesen, um schon seit Mitte letzten Jahrhunderts erfolgreich Weinbau zu betreiben. Heute ist der Sonnenhof Gehrig ein renommierter, traditioneller Weinbaubetrieb der seit jeher die Qualität des Weines in den Vordergrund stellt. Vielleicht auch darum einer der ersten im Dorf , der seine edlen Tropfen auf Flaschen füllte.
Durch die Vielfältigkeit der Weisenheimer Bodenstruktur ist der ideale Ausbau von Rot-und Weißweinsorten garantiert. Seit der Betriebsübergabe 1995 vom Vater an den Sohn Rainer Gehrig hat das Weingut ein neues „Gesicht“ bekommen. Nach einfühlsamer Zusammenarbeit mit verschiedenen Designern hat man das Erscheinungsbild der hervorragenden Weinqualität angepaßt. Der 13 Ha Betrieb verarbeitet die geernteten Trauben ausschließlich selbst, und kauft bei Bedarf nach strengen Kriterien von ausgesuchten Winzerkollegen zu.
Durch Anwendung von modernster Kellertechnik kombiniert mit traditionellen Verfahrensweisen (Holzfassausbau) wird die Erzeugung von edelsten Weinen angestrebt.

Direkter Link zur Homepage vom Weingut Gehrig: www.weingut-gehrig.de

Weingut Gehrig, Weisenheim am Sand, Pfalz