Wilde Beere – Limitierte Auflage von O’Donnell Moonshine

O’Donnell Moonshine, die Berliner Spirituosenmarke, die deutsches Destillierhandwerk mit amerikanischer Tradition verbindet hat nun eine limitierte, neue Sorte auf den Markt gebracht, die Wilde Beere.

Bislang umfasste das O’Donnell Moonshine-Sortiment fünf handverlesene Sorten: Den weichen, fassgereiften ‚Original’ (Weizenbrand, 38% vol.), die sommerlich-fruchtige ‚Bitter Rose’ (Likör, 25% vol.) mit Hagebutte und Grapefruit, den Wintergeschmack ‚Bratapfel’ (Likör, 20% vol.), ‚High Proof’, den dreifach destillierten und
gefilterten Moonshine auf Weizenbasis mit 50% vol., sowie die süße Versuchung ‚Harte Nuss’ (Likör, 25% vol.) mit feiner Karamell- und Nougatnote.

Die neue Sorte – die ‚Wilde Beere’ – besticht durch ihre feuerrote Farbe und ihren einzigartig fruchtigen, süßen Geschmack. Wie auch die anderen O’Donnell Moonshine Sorten wird sie nach alten Regeln der Brennkunst in Deutschland handwerklich produziert und mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Die Einmachgläser (Mason Jars) kommen direkt aus den USA.

O’Donell Moonshine

Zu kaufen gibt es die ‚Wilde Beere’ im 0,7l Mason Jar für 24,90€ über den O’Donnell Webshop, in ausgewählten Getränkeläden sowie im O’Donnell Headquarter in Berlin-Neukölln und im O‘Donnell Flag Ship Store in der Niederbarnimstraße 12 in Berlin-Friedrichshain.

Über O´Donnell Moonshine:
„Moonshine“ hieß in den USA zur Zeit der Prohibition der schwarz gebrannte Schnaps. Damit sich die Schwarzbrenner nicht durch den Kauf leerer Flaschen verdächtig machten, benutzten sie die Einmachgläser („Mason Jars“), die jeder Farmer hatte. Unser Namensgeber, Edward „Spike“ O´Donnell, Anführer der Southside O‘Donnell Gang, hatte zwar wenig Skrupel, wenn es darum ging, mit anderen Gangstern in Chicago, etwa dem legendären Al Capone, um die Vorherrschaft im Alkohol-Schwarzhandel zu kämpfen, aber er achtete immerhin auf Qualität und hielt sich an deutschstämmige Produzenten. August Ullrich und Philip Morsink haben das verrufene Getränk von einst vor vier Jahren wieder zum Leben erweckt und verkaufen O’Donnell Moonshine nicht nur im firmeneigenen Laden in Berlin-Neukölln und dem neu eröffneten Flag Ship Store in Berlin-Friedrichshain, sondern auch in einer ständig wachsenden Zahl von Lebensmittel- und Getränkeläden in ganz Deutschland, in den Heinemann-Duty-free-Shops an allen großen deutschen Flughäfen sowie über den O’Donnell Webshop und in ausgewählten Geschäften in Dänemark und Österreich.