Nono Glasserie von Leonardo Proline: Purismus auf ganzer Linie

Mit der neuen Kelchglas-Serie Nono hat Leonardo Gläser kreiert, die dem Trend zum Purismus bestens gerecht werden. Ihre zeitlose Eleganz ist pures Understatement in architektonisch anmutender Perfektion.

Die Suche nach dem Einfachen und die Rückbesinnung auf das Wesentliche sind typisch für den Purismus, der immer mehr Menschen fasziniert. Klare Formen, naturnahe Farben und minimalistisches Design strahlen dabei eine zeitlose Eleganz aus und wirken besonders edel.

Wer dieses pure Understatement auch im Restaurant erlebbar machen möchte, sollte auf klare Strukturen im Raum setzen und auf Überflüssiges verzichten. Dekadenz ist fehl am Platz. Es geht vielmehr darum, sich zu fokussieren.

Moderne Tischkultur
Auch beim Table Top ist schlichtes, elegantes Design gefragt. Die geometrischen Formen der aktuellen Porzellangeschirre greifen die Nono Kelchgläser von Leonardo auf. Beim Design der gradlinigen, hochgezogenen Gläser wurde bewusst auf künstliche Spielereien verzichtet. Die klassische Formensprache der neuen Nono Kelchglas-Serie wirkt dadurch unaufgeregt und zeitlos elegant. Mit Nono schafft Leonardo die Balance zwischen feiner Zurückhaltung und spannenden Akzenten.

Die Kelchgläser mit ihren großzügigen Proportionen sind als Sektflöte, Rot- und Weißweinglas, für Riesling, als Digestifglas mit gezogenem, nahtfreiem Stiel erhältlich. Als Teil des Leonardo Proline Sortiments für die professionelle Gastronomie und Hotellerie sind die Nono Gläser in bewährter Teqton-Qualität erhältlich. Die Kelchgläser sind besonders stoß- und spülmaschinenfest, damit langlebig und dennoch kristallklar.

Weitere Informationen hier bei Leonardo.