Back to the roots – Weinmesse mit Qvevri und Natur-Weinen aus Georgien und Deutschland – 13. und 14. Juli 2016 in Landau

Zum Abschluss des Projektes von Martin Darting mit Amphorenweinen – kurz Qvevri in Georgien, welches er im Auftrag der GIZ, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, durchführte, findet eine „kleine Weinmesse“ mit Qvevri- und Natur-Weinen aus Georgien und Deutschland bei Stephan Pellegrini GmbH in Landau statt: Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Back to the roots“.

WineSystem_Amphoren

Termine:
Mittwoch 13. Juli von 14 bis 18 Uhr für Fachpublikum,
Donnerstag 14. Juli von 14 bis 20 Uhr offen für Alle.

Hintergrund:
Seit Sommer 2014 begleitet Martin Darting im Auftrag der GIZ ein Projekt in Georgien, das sich um die 8000 Jahre alte Weinbaukultur und hier insbesondere den Weinausbau im Qvevri, der Tonamphore, kümmert. Mittlerweile hat sich ein Verband von Winzern, der Qvevri Cluster gegründet und der Sommelierkollege Fabian Hartmann war bereit, eine Reihe von Weinen nach Deutschland zu importieren. Dabei handelt es sich um Weine, die es bisher noch nicht in Deutschland zu kaufen gab.

Aus Georgien werden anwesend sein:
Die Weingüter Beas – Lagvinari – Naotari – Nikoloz Antadze – Our Wine-Chveni Gvino – Petriaant Marani

Präsentiert werden Weine aus 100 Prozent Qvevri-Ausbau, naturbelassen, bio – wenn auch nicht zertifiziert nach europäischen Normen – und in der Regel schwefelfrei.

Die Audits und das Qualitätsmanagement erfolgten über das PAR System.

Eine besonders attraktive Nuance erlangt die Veranstaltung durch die Präsentation von Naturweinen und solchen „mit wenig dran gemacht“, die in Deutschland produziert wurden.

Folgende Weingüter haben ihre Teilnahme signalisiert:
Pfalz: von Bassermann Jordan – Odinstal – Heiner Sauer – Oliver Zeter – Ansgar Galler
Nahe: Fuchs Jakobus
Baden: Höfflin – Schamberger Hof

Seminare und Informationen zum Weinbauland Georgien und ein kleines Foodpairing Seminar mit Naturweinen runden das Programm am 13. 7. ab 19:00 ab. Die Seminare und die Präsentation sind kostenlos. Zum Foodpariring Seminar bittet der Veranstalter um Anmeldung, da die Teilnehmerzahl aus organisatorischen Gründen begrenzt ist.

Zum abendlichen gemeinsamen Grillen am Dienstagabend, 13.Juli 2016 wird ebenfalls um Anmeldung gebeten. Hierfür fällt ein Unkostenbeitrag von 20,00 € pro Person an.