Regionalbewegung startet Projekt „REGIO-KOMMUNE“

Die Regional Bewegung
Die Regional Bewegung

Der Bundesverband der Regionalbewegung e.V. (BRB) startet mit Unterstützung des Bundeslandwirtschaftsministeriums das Projekt „REGIO-KOMMUNE“. Ziel des bundes-weiten Wettbewerbes für Städte und Gemeinden ist es, erfolgreiche Projekte und in-novative Maßnahmen zur Steigerung der Erzeugung, der Verarbeitung und Vermark-tung sowie des Absatzes von regionalen Produkten vorzustellen. Besonders erfolgreiche Konzepte sollen von einer Jury ausgewählt und die jeweiligen Städte und Gemeinden dafür ausgezeichnet werden. Dies soll anderen Kommunen einen Anreiz geben, selbst im Bereich der Regionalvermarktung aktiv zu werden und so zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung, zur regionalen Arbeitsplatzsicherung sowie zum Erhalt der örtlichen Nahversorgung und Daseinsvorsorge beitragen.
„Wir wünschen uns, dass sich zahlreiche Städte und Gemeinden im Bundesgebiet, die erfolgreiche Projekte im Bereich der nachhaltigen Regionalentwicklung unterstützen, an dem Wettbewerb „REGIO-KOMMUNE“ beteiligen“, erläutert Ilonka Sindel, Projektleiterin beim Bundesverband der Regionalbewegung.
Bis es soweit ist, haben die Interessenten noch etwas Zeit zur Vorbereitung. Voraus-sichtlich ab Anfang des Jahres 2016 soll der Bewerbungsprozess laufen. Bis dahin er-arbeitet die Regionalbewegung mit ihren Kooperationspartnern ein Konzept. Koopera-tionspartner sind der Deutsche Städte- und Gemeindebund e.V., der Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V., der Deutsche Bauernverband e.V., der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V., der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. sowie das Aktionsbündnis Tag der Regionen.

Direkt zur Regionalbewegung.