Verkostung – Weingut Hohenfelser Hof

Weingut Hohenfelser Hof
Weingut Hohenfelser Hof

Wir haben uns einige Musterflaschen vom Weingut Hohenfelser Hof in Westhofen in Rheinhessen zusenden lassen. Hier die Verkostungsnotizen der Highlights aus der Auswahl von acht verschiedenen Weinen

Grauer Burgunder, Jahrgang 2104
Zitrusnoten und der Duft heller Blüten steigt uns in die Nase. Der Wein ist am Gaumen schön schmelzig und und leicht buttrig und zeigt einen schön langen Abgang bei wenig Säure. Unser Tipp: Zu milden Speisen, Spargel und Fisch mit heller Sauce.

Müller-Thurgau in der Literflasche, Jahrgang 2014
Schon lange nicht mehr getrunken und in Deutschland etwas in Vergessenheit geraten: Die Rebsorte Müller-Thurgau. Im Glas sehr hell. Wir sind von der sehr vollen Aromenvielfalt angetan: Kiwi, Stachelbeere aber auch Quitte und tropische Früchte präsentieren sich hier. Am Gaumen ist der wein leicht prickelnd und hat einen recht kurzen Abgang, dabei eine leichte Bitterkeit. Leichter Schoppenwein für alle Tage zum attraktiven Preis.

Dornfelder Rotwein Lieblich, Jahrgang 2013
Ganz ehrlich – Wir hatten etwas Angst vor dem lieblichen Dornfelder. Der Farbintensive Dornfelder zeigt die typische purpurne Schattierung. In der Nase dominieren die Sauerkirschenaromen begleitet von einem schönen Vanille-Duft. Und dann überrascht uns der Wein doch sehr: Er ist vollmundig und zeigt eine schöne Harmonie zwischen Frucht und Säure. Die Süße ist somit schön eingebunden und nicht zu dominant. Wir empfehlen diesen Wein zu scharfen Gerichten und sogar zum Grillen.

Die anderen verkostet Weine Dornfelder trocken, Spätburgunder, Bacchus, Chardonnay Spätlese trocken und der halbtrockene Riesling hatten ihre Höhen und Tiefen. Die Etiketten sind noch etwas altbacken, aber vielleicht ändert sich dies unter der Leitung des “Jungwinzers” Patrick Stabel bald?

Die Familie betreibt auch eine Straußwirtschaft und freut sich auf Besucher vor Ort.

Weingut Hohenfelser Hof in Westhofen in Rheinhessen