Johann Lafer gibt drei wichtige Kochtipps für das Kochen in der heimischen Küche

Digitale Kochkurse sind während der Pandemie hoch im Trend. Viele, die bislang nur Standard-Gerichte zubereitet haben, versuchen sich jetzt mit außergewöhnlichen Rezepten und lassen sich gerne inspirieren. Doch sind einige Basis-Kenntnisse zur Vorbereitung und einem achtsamen Einkauf noch nicht vorhanden. Der Online-Erlebnis-Anbieter mydays stellt uns hier drei heiße Tipps von Johan Lafer zusammen.

Foto von mydays - Online-Kochseminare
Foto von mydays – Online-Kochseminare

Profikoch Johann Lafer erklärt folgendermaßen: „Die Kochkultur hat sich enorm verändert. Viele Menschen tragen aktuell persönliche Fürsorge für Frühstück, Mittag- und Abendessen und haben dadurch festgestellt, dass Kochen doch mit Aufwand verbunden ist – von nichts kommt nichts.“ Sobald aber der Spaß am Kochlöffel schwingen und Pfannen schwenken erst mal geweckt ist, packt die Home-Köchinnen und -Köche oft der Ehrgeiz:

Welches Gericht wird wie zubereitet? Wann ist welche Technik gefragt? Worauf kommt es bei den Lebensmitteln an? Erlebnisanbieter mydays bietet verschiedene digitale Kochkurse an und gibt gemeinsam mit Profikoch Johann Lafer drei Tipps für ein unvergessliches Kocherlebnis zuhause.

#1 Tipp: Lebensmittel: Einkauf entscheidet Kochergebnis mit

Der Kochspaß fängt schon beim Einkaufen an, denn statt Fertigprodukten wandern frische Einzelprodukte in den Einkaufswagen. Hochwertige Nahrungsmittel sind für ein gelungenes Kocherlebnis unabdingbar. Johann Lafer: „Den ersten Schritt für ein hervorragendes Gericht geht der Koch oder die Köchin bereits beim Einkauf. Hier sollte unbedingt Wert auf regional-nachhaltig erzeugte Lebensmitteln und BIO-Produkte gelegt werden.“  Tipp: Sehen, Tasten und Riechen ist gefragt – bei der Auswahl der richtigen Produkte sollten verstärkt die eigenen Sinne benutzt werden.

#2 Tipp: Frische Zubereitung: Selbermacher wissen was im Essen steckt

Do it yourself macht glücklich! Das bezieht sich nicht nur auf das nächste DIY-Projekt sondern auch auf das Kochen. „Saisonale Küche ist nachhaltig, günstiger und enthält die meisten Nährstoffe. Wer frisch kocht, der beschäftigt sich automatisch länger mit dem Gericht und schätzt das Essen automatisch mehr.“, so Johann Lafer. Beschäftigt man sich mit dem Thema wird man schnell merken, dass einige gesunde Gerichte schnell und einfach zuzubereiten sind und durch frische Zutaten extra Energie liefern.

#3 Tipp: Digitale Kochkurse: Übung macht den Küchenprofi

Wie in allen Dingen ist es auch beim Kochen: Es ist noch kein Profikoch bzw. Köchin vom Himmel gefallen, umso mehr Übung, umso besser das Ergebnis. Auch bei Kochmuffeln kann die Kochlust geweckt werden: Aktuell sind digitale Kochkurse eine Möglichkeit, von Zuhause aus unter Anleitung eines Profikochs ein Menü zuzubereiten. Ob asiatisch, italienisch, Sushi oder Grillkurs – auf mydays.de gibt es eine riesige Auswahl für jeden Geschmack. Sogar vom Sternekoch: Beim Online Kochkurs mit Johann Lafer kommt der Spitzenkoch virtuell in die heimische Küche und führt Stück für Stück in die Grundlagen der Kochkunst ein: Vom essenziellen Küchenequipment über die verschiedensten Zubereitungsarten von Gemüse und Fleisch bis hin zu Techniken für Saucen oder Nachspeisen bleibt kein Detail verborgen. So wird jeder im Handumdrehen zum eigenen Spitzenkoch!

 Direkter Link zum Online-Angebot von mydays.

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.