Prendiamo un Aperitivo – Aperitivo-Kultur in Italien

Aperitivo-Kultur – Feierabend auf Italienisch oder was wir von den Italienern lernen können Die letzte E-Mail ist geschrieben, das Telefon steht still und in den Büros kehrt Ruhe ein. Das Leben verlagert sich an die Straßenecken und auf die Plätze. Jede Piazza hat ihre Bars, die sich nun drinnen und draußen langsam füllen. Denn auch wenn die abendliche Mahlzeit im italienischen Tagesablauf eine wichtige Rolle spielt, will hier keiner direkt nach Hause an Herd und Tisch.


Prendiamo un Aperitivo – Gehen wir noch etwas trinken! So lautet der magische Satz, der den entspannten Feierabend in der Heimat des Aperitifs eröffnet. Unverbindlicher als ein langes Abendessen und persönlicher, als der direkte Weg „a casa“. Ein prickelndes Getränk in der Hand, ein angeregtes Gespräch unter Freunden oder Kollegen – und irgendwer wird schon die nächste Runde holen. Was könnte schöner sein, als mit einem sanft perlenden Glas Vino Spumante, zum Beispiel dem pfirsichfarbenen Mionetto Rosé Extra Dry aus der Prestige Collection der Traditionskellerei Mionetto, den ungezwungenen Teil des Tages einzuleiten. Sein frisches Aroma mit Noten von Pink Grapefruit, Himbeere, Granatapfel und schwarzer Johannisbeere könnte kaum verführerischer daherkommen als zur Dämmerung.

Negroni sbagliato – der „falsche“
Negroni prickelt mit Prosecco Auch köstliche Mixgetränke bereichern die blaue Stunde. Ein echter italienischer Aperitivo-Klassiker, der in den 60er Jahren zuerst in Mailand die Bars erobert haben soll, ist der Negroni. Den Cocktail aus Gin, Campari und Wermut gibt es inzwischen auch in leichterer, spritzigerer Variante. Unter dem Namen Negroni sbagliato, also „falscher“ Negroni,
hat er mit prickelndem trockenen Spumante anstelle von Gin viele Fans gefunden – ideal für einen frühlinghaften Übergang in den Feierabend bei steigenden Temperaturen.

Negroni Sbagliato
2 cl Campari
2 cl Roter Wermut
6 cl trockener Spumante,
z. B. Mionetto Prosecco DOC Treviso Brut
1 Orangenspalte
Campari und Wermut mit 4–6 Eiswürfeln in einen Shaker geben und kräftig schütteln.
In ein vorgekühltes Sektglas gießen, mit Mionetto Prosecco DOC Treviso Brut auffüllen und mit der Orangenspalte dekorieren.

Cin cin!