Palatinatus Single Malt Whisky – Der erste Pfälzer Whisky von Thomas Sippel

 

Palantinus Whisky von Thomas Sippel
Palantinus Whisky von Thomas Sippel

Thomas Sippel hat in den letzten Jahren mit seiner Destillerie in Weisenheim am Berg (Pfalz) schon einige Erfolge feiern dürfen. Nun hat er mit seiner Linie Pallatinus einen neuen Meilenstein gesetzt.

Sippel: „Wichtig war mir, einen passenden Namen für meinen Whisky zu finden, der die Herkunft des Getränks widerspiegelt. In einem Schulbuch meines Großvaters stieß ich auf den lateinischen Begriff „Palatinatus“, was so viel wie „Die Pfalz“ bedeutet.“

Palatinatus – die Pfalz ist das größte zusammenhängende Weinanbaugebiet Deutschlands. Somit ist sein Whisky eine Hommage an seine Heimat

Der Pfälzer Whisky wurde aus Pfälzer Gerstenmalz, teils aus Caramel- teils aus Rauchmalz destilliert
und in einer der bekanntesten deutschen Mälzereien in Bamberg gemälzt. Nach dem Mälzen kam das Malz in die Brauerei Gebr. Mayer nach Oggersheim. Gemeinsamung mit Herrn H.J. Mayer hat Thomas Sippel den Sud und das vergorene Malz hergestellt. Schließlich wurde es dann in seiner Destillerie nach traditioneller Art im klassischen Rauh- und Feinbrandverfahren destilliert.

Die Lagerung erfolgt auf edlen Pfälzer Rotwein- und anschließend auf Portweinfässern. Das frische „New Make“ lagert in den ersten zwei Jahren in Pfälzer Eichenholzfässeren. Das „Finish“ erfolgte auf frisch entleerten Portweinfässern. Die Gesamtlagerzeit beträgt 3,5 Jahre.

Einen besonderen Stellenwert nimmt bei der Produktion des Whiskys das Wasser ein. Hier wurde schon bei der Maischung des Malzes Weisenheimer Quellwasser eingesetzt. Besonders weiches Quellwasser von höchster Qualität ist für die besondere Milde des Pallatinus-Whiskys verantwortlich.

Der Palatinatus Single Malt Whisky ist für 52 € direkt im Sippel-Shop oder auch im Tutti i sensi Weinkeller erhältlich.

[subscribe2]