Rezept – Rheinhessischer Kartoffelauflauf „Backesgrumbeere“

Zelebrieren Sie doch diesen Weinherbst mal mit den einem Klassiker aus Rheinhessen, dem Kartoffelauflauf “Backesgrumbeere”. Dazu passt der ebenso rheinhessische Mumm Riesling.

Mumm Riesling mit Backesgrumbeere_- Foto: Mumm & Co
Mumm Riesling mit Backesgrumbeere – Foto: Mumm & Co

Zubereitung:

Schritt 1

Schweinenacken, Kasseler und Speck jeweils in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden.

Schritt 2

Mumm Riesling, Lorbeerblätter und Nelken in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das geschnittene Fleisch und die Zwiebeln hinzufügenund abgedeckt im Kühlschrank ca. 3 Std. ziehen lassen.

Schritt 3

Backofen auf 220° vorheizen. Einen gusseisernen Bräter mit Butter einreiben. Kartoffeln schälen und in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Hälfte der Kartoffelscheiben in Bräter verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das eingelegte Fleisch und die Zwiebeln aus der Marinade nehmen und zusammen mit den Lorbeerblätter und Nelken auf den Kartoffeln verteilen. Das Fleisch fächerförmig mit den restlichen Kartoffelscheiben bedecken.

Schritt 4

Die restliche Marinade mit Schlagsahne verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Mischung gleichmäßig über den Auflauf gießen und zum Schluss mit Zimt bestäuben.

Schritt 5

Backesgrumbeere mit einem Deckel oder mit Aluminiumfolie abgedeckt bei 220°C ca. 1 Std. backen. Anschließend den Deckel abnehmen, die Temperatur auf 200°C reduzieren und den Auflauf ca. 1 Std. weiterbacken.

Schritt 6

Backesgrumbeere mit Mumm Riesling genießen. Guten Appetit!

Portion: 4 Personen

Zutaten:

250 g   Schweinenacken

250 g   Kasseler

150 g   geräucherter Speck

250 g   Zwiebeln

250 ml Mumm Riesling

2          Lorbeerblätter

2          Nelken

1 kg     vorwiegend festkochende Kartoffeln

150 ml Sahne

¼ TL    Muskat

¼ TL    Zimt

Salz

Pfeffer

Butter zum Einfetten

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.