Fords Gin – Ergebnis eines Experiments

Jetzt auch in Deutschland erhältlich ist der vom Gin-Experten Simon Ford zusammengestellte London Dry Gin. Denn der Gin-Guru hat sich auf die Kreation von Spirituosen spezialisiert und denkt sich immer wieder neue Kompositionen aus. Gemeinsam mit Charles Maxwell, einem renommierten Londoner Spirituosen-Destillateur und einigen der besten Bartender hat er nun den Fords Gin entwickelt.

Fords Gin – Ergebnis eines Experiments - Foto: Fords Gin
Fords Gin – Ergebnis eines Experiments – Foto: Fords Gin

Drei Jahre leidenschaftliches Experimentieren mit 83 verschiedenen Botanicals brachten die finale Rezeptur hervor, die dem London Dry Gin sein komplexes, aber perfekt ausgewogenes Geschmacksprofil verleiht.

Neun Botanicals aus aller Welt: Wacholder, Zitrone, Grapefruit, Jasmin, Cassia, Orange, Iris, Koriander und Angelika verleihen in ihrer ausgewogenen Zusammensetzung jedem Drink eine besondere Note.

Neun sorgfältig ausgewählte Botanicals

Die Komposition der neun sorgfältig ausgewählten Botanicals liest sich wie ein Weltatlas: Wacholder von den Hügel Norditaliens, pikante Grapefruits aus türkischen Obstgärten, Jasmin aus China und reife, saftige Bitterorangen aus Haiti – um nur einige zu nennen. Bezogen werden sie von Joseph Flach & Sons Ltd., die seit den Tagen des britischen Empire medizinische und kulinarische Botanicals aus der ganzen Welt für Londoner Gin-Häuser und Tee-Firmen importieren. Die Botanicals finden sich aber nicht nur in der Rezeptur wieder, sondern auch als Stempel auf den Etiketten der einzigartigen Flasche. Zusammen mit vielen weiteren Informationen rund um das Produkt und die Herstellung laden sie ein, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Das Ergebnis der jahrelang perfektionierten Zusammensetzung der Zutaten ist ein ausbalancierter Gin, der sich auf das Wesentliche konzentriert: Ein Klassiker mit modernem Touch – ideal zum Mixen klassischer Gin-Drinks und Cocktails. Bereits zweimal wurde Fords Gin mit der höchsten Auszeichnung bei der „Ultimate Spirits Challenge“* prämiert und gewann Medaillen bei jeder wichtigen globalen Spirituosen-Auszeichnung. Während der Entwicklungszeit wurden professionelle Bartender zum Testen mit einbezogen – und auch heute noch schätzen sie das universelle Geschmacksprofil. 2012 wurde Fords Gin in den USA eingeführt und hat seitdem in den Top Bars der Welt Einzug gehalten. Jetzt ist er endlich auch hierzulande erhältlich und bereit den deutschen Markt und die hiesigen Gin-Fans zu erobern.

Auf den Geschmack gekommen? Dann probieren Sie Fords Gin am besten direkt – entweder als erfrischenden Klassiker Fords Gin & Tonic oder als fruchtigen Fords Bramble. Cheers.

Fords Gin & Tonic:
ZUTATEN: 50 ml Fords Gin, Tonic Water, Zitronenzeste (Optional: Orangenzeste, Grapefruitzeste)
ZUBEREITUNG: Alle Zutaten mit Eiswürfeln in ein Longdrinkglas geben und verrühren. Mit Zeste(n) garnieren.

Fords Bramble:
ZUTATEN: 50 ml Fords Gin, 25 ml Zitronensaft, 10 ml Zuckersirup, 15 ml Chambord, Frische Brombeeren
ZUBEREITUNG: Alle Zutaten außer Chambord mit Eiswürfeln shaken. Doppelt in einen Tumbler auf Crushed Ice abseihen. Drink mit dem Chambord floaten und mit Brombeeren garnieren.

Fords Gin ist ab sofort bundesweit im ausgewählten Getränkefachgroßhandel und online, bspw. bei Amazon, in der 0,7 l Flasche (45 % Vol.) zum Preis von 27,99 Euro (UVP) erhältlich.

*Quelle: Ultimate Spirits Challenge, International Spirits Challenge

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.