Wacholder und Korn vom Bremer Traditionsunternehmen Güldenhaus

Sehen Sie hier unser Bericht vom Güldenhaus auf der diesjährigen Fisch und Feines.

Hauke stellt uns seinen klassischen Korn vor, der in alten Tongefäßen acht bis zehn Wochen ausgebaut und erfährt dadurch seine ansprechende Milde. Für den Wacholder wird der Korn als Basis genutzt und dann mit der Wacholderbeere angesetzt. Dies dauert zehn bis vierzehn Tage.

Wir waren besonders von der Milde des Korns und den Frucht angetan. Die elegante Wacholderflasche ist mit dem Hubertushirsch verziert, da das Getränk klassischer Weise nach der Jagd getrunken wird. Durch eine schöne Palette an Fruchtaromen mit würzigen Anklängen der Wacholder

Die 500 ml Flasche Korn oder Wacholder kosten 16 €.

Direkter Link zu Güldenhaus!