Neustadt/Pfalz ist neuer Studienort des Masters of Wine Programms

Das Deutsche Weininstitut und der VDP kooperieren mit dem Institute of Masters of Wine.

Ab 2018 wird das Institute of Masters of Wine (IMW) sein Studienprogramm um ein einwöchiges Fortbildungsseminar in Deutschland erweitern. Das Deutsche Wein Institut (DWI) hat sich mit dem Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) zusammengetan, um MW-Studenten dieses Programm für den theoretischen Teil der MW-Prüfungen anbieten zu können. Weitere Gastgeber während dieser Ausbildungswoche sind die Stadt Neustadt und Pfalzwein e.V. – Bislang gibt es vier MW-Seminaranbieter außerhalb Großbritanniens: Adelaide, Bordeaux, Rust (Österreich) und San Francisco.

Die Vorsitzende des Institute of Masters of Wine (IMW), Jane Masters MW, sagte zu der neuen Initiative: »Die MW Fortbildungsseminare sind bei der Vorbereitung auf die harten MW-Prüfungen von größter Bedeutung für die Studenten. In dieser mehrtägigen Prüfung werden alle Aspekte von Weinkunde, -wissenschaft und -handel abgefragt. Ich möchte dem Deutschen Weininstitut und dem VDP für ihre Unterstützung ausdrücklich danken. Die Platzierung im Herzen der Pfalz wird den Kandidaten, die sämtlich erfahrene Wein-Profis aus allen Teilen der Welt sind, sehr von Nutzen sein.«

DWI-Direktorin Monika Reule schätzt diese Kooperation zugleich als exzellente Chance ein, die internationale Reputation der Weine und Weinbaugebiete Deutschlands zu stärken. »Die Master of Wine Studenten sind höchst einflussreiche Meinungsmacher aus aller Welt. Sie werden bei uns aus erster Hand sehr viel über die besonderen Eigenschaften der Weine aus deutschen Weinbauregionen lernen.«

»Dass wir Deutschland den angesehenen Tagungsorten der IMW hinzufügen konnten, unterstreicht die große Bedeutung, die dem deutschen Wein heute international zu Teil wird. Dies ist eine außerordentlich gute Gelegenheit für uns, das Wissen um Deutschlands Spitzenweine und die besonderen Terroirs zu verbreiten«, fügt Hilke Nagel als Geschäftsführerin des VDP an.

Der Titel Master of Wine, erstmals vergeben im Jahr 1953, ist eine der anerkanntesten und am meisten angesehenen Qualifikationen in der Weinwelt. Es gibt derzeit nur 369 MWs weltweit. Über 320 Studenten aus 40 Ländern befinden sich aktuell im MW Studien-Programm und hoffen darauf, den begehrten Titel eines Tages führen zu dürfen. Um Master of Wine zu werden, müssen die Studierenden alle drei Phasen des Studien-Programms absolvieren; die sogenannte Stage 1 als Zwischenprüfung nach dem ersten Jahr, die Stage 2, die mit den mehrtägigen Theorie und Praxis-(Tasting)-Prüfungen abschließt, sowie die finale Phase, in der ein Research Paper erstellt werden soll.

Zur Zeit führen acht Wein-Profis aus Deutschland den Titel Master of Wine: Konstantin Baum, Markus del Monego, Romana Echensperger, Anne Krebiehl, Caro Maurer, Frank Röder, Janek Schumann und Jürgen von der Mark.

www.vdp.de und www.dwi.de