Junglandwirte-Gerd geht zum zweiten Mal ins Rheinland

Neue Ideen und frischer Wind – dafür sind Rheinländer immer offen. Auch den rheinischen Landwirten liegen die Junglandwirte und Landjugendlichen besonders am Herzen. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hat am Abend des 29 Juni den Pokal für den nachwuchsfreundlichsten Landesbauernverband im Rahmen des Deutschen Bauerntages in Hannover erhalten. „Uns ist wichtig, dass der Nachwuchs mitreden kann“, betonte RLV-Präsident Bernhard Conzen, als er den Pokal stellvertretend für die rheinischen Landwirte entgegennahm. Sebastian Schaller und Nina Sehnke, die beiden Vorsitzenden des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL), überreichten den Pokal. Zuletzt hatte der RLV den Pokal im Jahr 2012 beim Bauerntag in Fürstenfeldbruck erhalten.

RLVLogoRund.bmp
Anlass für die Überreichung des Pokals des Bundes der Deutschen Landjugend war der Deutsche Bauerntag, zu dem der RLV die meisten Landjugendlichen und Junglandwirte im Verhältnis zur Mitgliederzahl mitnahm. „Uns ist wichtig, die Landjugendlichen und Junglandwirte durch ihr ehrenamtliches Engagement an die agrarpolitische Arbeit heranzuführen“, so Conzen. Dazu bietet der RLV zahlreiche Fachseminare an und veranstaltet ein Mal im Jahr einen Rheinischen Junglandwirtetag. Zur jungen Stimme des RLV gehören Mitglieder verschiedener Landjugendverbände wie die „Rheinische Landjugend“, „Katholische Landjugend“, „Evangelische Jugend auf dem Land“ sowie die Arbeitskreise Junglandwirte der Kreisbauernschaften.

Das agrarpolitische Sprachrohr der Landjugend im Rheinland bildet die Landesarbeitsgemeinschaft der Landjugend Nordrhein (LAG), wo Vertreter aus allen Landjugendverbänden vertreten sind. Aus der LAG werden Landjugendliche in die Fachausschüsse des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes, in Beiräte der Landwirtschaftskammer NRW, in den Vorstand des Rheinischen LandFrauenverbandes (RhLV) sowie in den Vorstand des Verbandes Landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen (vlf) entsandt. Der RLV legt großen Wert darauf, dass sich die Junglandwirte in die Meinungsbildung des Verbandes einbringen. „Die demokratische Willensbildung läuft bei uns gemeinsam mit der Jugend“, hob Conzen abschließend hervor.

Direkter Link zum rheinischen Landesverband.