Rezept – Original Schweizer Käsefondue

Gemütliche Stunden mit Käsefondues sind eine willkommene Auszeit vom Alltag und laden zum gelungenen Abend im Kreis der Familie ein. Mit den farbenfrohen Caquelons aus Gusseisen beginnt der Genuss bereits in der Küche. Im Caquelon lässt sich der Käse direkt auf dem Herd zum Schmelzen bringen und mit dem stabilen Hohlgriff bequem zum Tisch tragen. Nun kann das Schlemmen beginnen!

Copyright Bild/Rezept © 2020 Le Creuset, www.lecreuset.com
Copyright Bild/Rezept © 2020 Le Creuset, www.lecreuset.com

Zubereitung: Brot in große Würfel schneiden, Käse entrinden und reiben oder klein würfeln. Knoblauch abziehen, halbieren und das Innere des Caquelons gut damit ausreiben. Kirschwasser mit Speisestärke verrühren. Käse in das Caquelon geben. Weißwein und Zitronensaft darüber gießen. Caquelon auf den Herd stellen.

Den Käse unter ständigem Rühren bei kleiner bis mittlerer Hitze schmelzen. (Stetig Rühren da sonst der Käse am Boden anbrennt.) Wenn der Käse beginnt flüssig zu werden, etwas kräftiger rühren, bis sich eine sämige Masse bildet. Die in Kirschwasser aufgelöste Speisestärke hinzugeben.  Danach die Hitze erhöhen und das Käsefondue unter Rühren aufkochen lassen. Mit Muskat, Pfeffer und Paprika würzen. Den Brenner im Rechaud anzünden, Caquelon mit dem Käsefondue daraufsetzen und sofort servieren.

Zutaten:

1 kg Baguette oder Bauernbrot
1,2 kg Käse (pro Person 150-200 g) z.B.

  • 400 g Gruyère AOP
    • 300 g Vacherin Fribourgeois AOP
    • 200 g Emmentaler AOP
    • 300 g Appenzeller

1 Knoblauchzehe
600 ml Weißwein, trocken
1 EL Zitronensaft
6 EL Kirschwasser
5 TL Speisestärke
Muskat, gerieben
(Cayenne-)Pfeffer, gemahlen
Paprikapulver, edelsüß
500 g Bauernbrot
500 g Baguette

Tipp: Dazu passen Mixed Pickles, ein grüner Salat mit Vinaigrette, Bündnerfleisch oder Schinken und Kartoffeln.

Copyright Bild/Rezept © 2020 Le Creuset, www.lecreuset.com