Herkunftssiegel für italienische Wurstwaren

In Italien gibt es für traditionell und regional hergestellte Wurstwaren spezielle Ursprungsbezeichnungen: DOP – Denominazione di Origine Protetta) und IGP – Indicazione Geografica Protetta). Diese Bezeichnungen stehen für spezielle Herstellungsverfahren, alten Rezepten und einzigartige Qualität. Sie sind aus kulturellen Traditionen entstanden. So sind diese Produkte Symbol für ihre Region und die dortigen Menschen, ihre Kultur und ihre Geschichte.

ISIT Salumi / Fotos © Laura Spinelli / Chef © Eva Golia
ISIT Salumi / Fotos © Laura Spinelli / Chef © Eva Golia

Das Rezept „Schmale Bandnudeln mit Prosciutto di Modena g.U., Bottarga und Zitrone“ ist ein typisches Beispiel:

Die Zubereitung:

1. Den Schinken in kleine Streifen schneiden und zur Seite legen. Die Brühe zum Kochen bringen und bereit halten.

2. Die Bandnudeln in eine hohe Pfanne geben und die Pasta beginnt zu kochen. Bei mittlerer Flamme zwei Kellen kochende Brühe hinzufügen und die Bandnudeln umrühren. Wenn die Brühe verdünstet ist, nach und nach weitere Brühe hinzugeben, salzen und darauf achten, dass keine Flüssigkeit in der Pfanne zurückbleibt.

3. Butter und die Zitronenschale hinzufügen, danach die frisch geriebene Bottarga, Pfeffer und den in dünne Streifen geschnittenen Prosciutto di Modena g.U. beimengen.

4. Sofort servieren, die Bandnudeln auf einem Teller anrichten, zur Dekoration ein paar Schinkenstreifen und ein wenig geriebene Bottarga hinzufügen.

Zutaten für 4 Personen: 400 g frische, schmale Eier-Bandnudeln, 40 g Butter, 600 ml Gemüsebrühe, Salz nach Belieben, ½ Zitrone, nur die Schale, 60 g frische Bottarga, Pfeffer nach Belieben, 120 g Prosciutto di Modena g.U.

Weitere Informationen auf https://www.isitsalumi.it/de/ und der Facebook-Seite: https://www.facebook.com/ISITsalumi/.