Schloss Johannisberg versteigert 100-jährigen Riesling Goldlack für 18.000 Euro

Große Freude auf Schloss Johannisberg: Pünktlich zum Jubiläumsjahr erzielte das Riesling-Weingut von Weltruf einen Rekordpreis für einen 100-jährigen Wein. Der 1920 Schloss Johannisberg Riesling Goldlack 0,7 Liter ging am vergangenen Wochenende bei der Wein-Versteigerung im Kloster Eberbach für 18.000 Euro an einen echten Riesling-Liebhaber.

Schloss Johannisberg versteigert 100-jährigen Riesling Goldlack für 18.000 Euro
Schloss Johannisberg versteigert 100-jährigen Riesling Goldlack für 18.000 Euro

Erstklassige Qualität: verkostet und neu verkorkt im Januar 2020

Der 1920 Schloss Johannisberg Riesling Goldlack aus der Schatzkammer der Domäne ist ein echtes Meisterstück: „Bernsteinfarben mit goldenen Reflexen und ausgeprägten Aromen, die an Orangenmarmelade, getrocknete Aprikose und Feige erinnern und durch Assam-Tee, Tabak, Salbei und Bitterschokolade abgerundet werden. Am Gaumen präsentiert sich der Riesling mit einer dezenten Süße und einer frischen, lebendigen Säure. Der Wein zeichnet sich durch eine beeindruckende Tiefe und Länge aus, die von Zitrus-Aromatik und Kräuterwürze getragen wird“, beschreibt ihn Stefan Doktor, Geschäftsführer von Schloss Johannisberg, bei der Verkostung und Neuverkorkung im Januar 2020.   

Gereift in einem Sonnenjahr: optimale klimatische Bedingungen bei der Entstehung

Das Klima im Jahr 1920 begünstigte eine hervorragende Entwicklung der Reben: Auf einen warmen Frühling und eine gute Witterung während der Blüte im Juni folgte ein warmer und trockener Sommer, dem sich schließlich ein goldener Herbst mit 180 Sonnenstunden im Oktober anschloss. So bescherte der Jahrgang der Domäne Weine von sehr guten Qualitäten mit einem hohen Durchschnittsmostgewicht von 94° Oechsle und einer stabilen Säure. Die Lese begann in jenem Jahr am 11. Oktober und ergab einen Gesamternteertrag von 28.200 Litern.

Bibliotheca Subterranea: unterirdische Schatzkammer für exklusive Riesling-Weine

Schätze wie der 1920 Schloss Johannisberg Riesling Goldlack überdauern die Jahrhunderte unbeschadet in der Bibliotheca Subterranea, dem 900 Jahre alten unterirdischen Abteikeller von Schloss Johannisberg. Hier herrschen optimale Bedingungen, um wertvolle Weine reifen zu lassen. Rund 25.000 kostbare Weine lagern hier, darunter ein Wein aus dem Jahr 1748. Und genau hier entfaltete auch das nun versteigerte Meisterstück seine einzigartige Qualität, das mit einem Rekordergebnis belohnt wurde. „Es ist der höchsterreichte Preis für einen unserer Weine in der Geschichte und der zweithöchste Preis in der gesamten Historie der Versteigerungen im Rheingau. Die mit dem erreichten Preis verbundene Wertschätzung erfüllt uns mit Stolz“, freut sich Stefan Doktor.  

Riesling-Weingut mit Geschichte und Tradition feiert 300. Geburtstag

Schloss Johannisberg, das erste Riesling-Weingut der Welt, hat in seiner 300-jährigen Geschichte als Riesling-Spezialist einen enormen Erfahrungsschatz angesammelt. Mit diesem Wissen erschaffen die Kellermeister immer wieder neue rebsortenreine Meisterstücke, die Riesling-Liebhaber begeistern. Die exklusiven Weine mit ihrem gebietstypischen, authentischen und individuellen Charme werden regelmäßig auf internationalen Weinwettbewerben ausgezeichnet und stehen auf den Karten der besten gastronomischen Adressen der Welt. Im Jahr 2020 ¬– genau ein Jahrhundert nach der Kreation des soeben versteigerten 1920 Schloss Johannisberg Riesling Goldlack – feiert das Weingut 300 Jahre exklusiven Riesling-Anbau. Mit einem bunten Festprogramm lädt die Domäne über das Jahr verteilt zu Weingenuss der Extraklasse und zahlreichen kulturellen Highlights ein.