Walnüsse – gesunde und leckere Fitmacher im Winter

Im Winter haben Nüsse wieder Hochkonjunktur: Ein Adventsteller ohne die in ihrer goldbraunen Schale gut geschützte Walnuss ist kaum denkbar. Auch in der Weihnachtsbäckerei, auf einem knusprigen Bratapfel oder anderen süßen Schlemmereien, wie z. B. einem leckeren Walnuss-Crumble mit Portwein-Pflaumen machen Walnüsse eine gute Figur. Das leckere Dessert ist im Nu zubereitet und sorgt mit den aromatischen Walnüssen und Zimt sofort für den weihnachtlichen Touch.

Crumble mit Noix de Grenoble g.U. und Portwein-Pflaumen - © House of Food
Crumble mit Noix de Grenoble g.U. und Portwein-Pflaumen – © House of Food

Superfood Walnuss:  Ernährungsexperten sind sich einig: Walnüsse sind äußerst gesund. Sie enthalten Vitamine (B, E), wichtige Mineralstoffe (u. a. Kalzium, Kalium, Zink, Selen), wertvolle Fettsäuren (v. a. Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren) und Ballaststoffe. Walnüsse sind eine Quelle von ungesättigten Fettsäuren und können daher den Cholesterinspiegel senken und den Blutzucker stabilisieren. Allerdings sind die kleinen goldbraunen Nüsse recht fett- und damit auch kalorienreich. Daher sollte man sie in Maßen genießen: drei bis fünf Walnüsse am Tag sind ideal.

Aromatische Walnüsse aus Grenoble Äußerst feine und aromatische Walnüsse stammen aus der Region Grenoble am Fuße der französischen Alpen. Das Anbaugebiet liegt im Flusstal der Isère auf einer Höhe von bis zu 800 Metern. Das frische alpine Klima ist ideal für die schmackhafte kleine Frucht, die ab Oktober geerntet wird. Diese geografischen Bedingungen, kombiniert mit dem Knowhow der Produzenten, machen die Walnuss aus Grenoble zu etwas ganz Besonderem. Aus diesem Grunde wurde die Noix de Grenoble bereits 1938 als weltweit erste Walnuss mit einer geschützten Ursprungsbezeichnung (g.U.) ausgezeichnet. Das EU-Siegel g.U. garantiert, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Produkts in einem bestimmten geografischen Gebiet nach festgelegten Verfahren erfolgt. So kann sich der Kunde auf die Echtheit dieser Qualitätsprodukte bezüglich Herkunft und Herstellung verlassen.

Rezept für ein Crumble mit Noix de Grenoble g.U. mit Walnüssen und Portwein-Pflaumen

Zutaten für 4 Personen: • 500 g Pflaumen • 3 EL Portwein • 2 EL + 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker • 1,5 TL gemahlener Zimt • 25 Noix de Grenoble Walnüsse • 250 g Mehl • 125 g Butter • 1 Ei (Größe M) • Fett für die Form

Zubereitung:

  1. Pflaumen waschen, halbieren, entkernen, in Spalten schneiden. Mit Portwein, 2 EL Zucker und 1/2 TL Zimt mischen. In eine gefettete Auflaufform (ca. 22 cm Ø) verteilen.
  2. Wallnusskerne grob hacken. Mehl, Butter in Stückchen, Ei, 1 TL Zimt, 125 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verkneten. Gehackte Walnüsse unterkneten. Streusel über die Pflaumen verteilen.
  3. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) 25–30 Minuten backen. Crumble aus dem Ofen nehmen und anrichten.