Das Stracken Trio von Rack und Rüther: Paprika, Fenchel- und Calvados

Stracke-Sortiment Rack & Rüther

Eine Wurst für viele kulinarische Gelegenheiten ist die Stracke. Die nordhessische Spezialität schmeckt nicht nur auf frischem Brot. Klein geschnitten, verfeinert sie Risotto und Pasta Saucen – oder peppt die Pizza auf. Rack & Rüther bietet die Stracke in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen an: Paprika, Fenchel und Calvados.

Für die Paprika Stracke sind die getrockneten Paprikaschoten die wichtigste Zutat. Die Spezialitäten-Metzgerei verwendet Bio Paprika aus Serbien. Das ist der Beste.  Sein Aroma ist scharf und edelsüß. Diese Variante mundet herzhaft und deftig.

Ein Hauch Knoblauch trifft auf Bio Fenchel. Das Gemüse aus Ägypten gibt der Fenchel Stracke einen ausgewogenen Geschmack und ein mildwürziges Aroma. Verwendet werden nur die reifen Früchte des Gemüsefenchels, auch Fenchelsamen genannt. Bekannt ist seine süßliche, leicht nach Anis schmeckende Note.

Ein Schuss Calvados kommt in die Calvados Stracke. Aber keine Sorge, der bernsteinfarbene Apfelbranntwein wird vorher abgekocht, der Alkohol ist verdampft. Fein abgeschmeckt mit samtigem Calvados aus der Normandie mundet diese Variante überraschend anders: würzig, aromatisch und ein bisschen nach sonnengereiften Äpfeln.

Die Stracken von Rack & Rüther werden ganz ohne Gentechnik hergestellt. Das heißt, bei der Fütterung der Tiere wurden keine Futtermittel aus gentechnisch veränderten Pflanzen verwendet.

www.rackruether.de