Schlemmertouren von Reisen mit Sinnen zollen Italiens „Jahr des Essens“ Tribut

Italien feiert das „Jahr des Essens“ und widmet seiner gastronomischen Kultur und Tradition 2018 zahlreiche Veranstaltungen. Die Genüsse der italienischen Küche lassen sich auch mit verschiedenen Touren von Reisen mit Sinnen aktiv und gesellig entdecken. Insgesamt 18 thematisch und regional unterschiedliche Packages bietet der auf nachhaltigen Tourismus spezialisierte Veranstalter in das Land von Pasta, Risotto und Vino an. Diese führen von Südtirol, dem Piemont und Venetien über die Toskana und das Latium bis nach Apulien und Sizilien. Neben vielfältigen Aktivitäten und Entdeckungen bilden Verkostungen der jeweiligen regionalen Spezialitäten Schwerpunkte der Reisen. So begeben sich die Teilnehmer bei „Antike, Natur, Genuss“ in der diesjährigen italienischen Kulturhauptstadt Palermo auf einen StrEAT-Food-Spaziergang, der ihnen die vielfältigen, von den Einflüssen fremder Kulturen geprägten Gerichte Siziliens näherbringt. Bei „Weinwandern und Traditionsküche“ im Piemont lernen die Urlauber unter anderem bei einem Besuch der „Universität der gastronomischen Wissenschaften“ in Pollenzo das Zentrum der Slow-Food-Bewegung kennen.

Foto: Reisen mit Sinnen

Ergänzend zu seinen seit vielen Jahren im Programm befindlichen Touren entwickelt Reisen mit Sinnen immer wieder neue Ansätze für frische Blickwinkel und spannende Entdeckungstouren. Für den Katalog 2018 kreierte der Veranstalter die Toskana-Weinreise „Landschaft schmecken“, die WanderReise „Zwischen Lava und Meer“ auf die Liparischen Inseln sowie vier neue Packages für Vegetarier und Veganer. Alle Angebote des Veranstalters sind im Reisebüro sowie auf www.reisenmitsinnen.de buchbar.