ABBI-Förderpreis: Bioland-Schäfer Michler erhält 1. Preis – Verbraucher fördern Biolandbau in Deutschland / Bioland dankt Alnatura

ABBI_FörderpreisBioland-Schäfer Dieter Michler aus Gemünden, Bayern erhielt heute vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) den 1. Preis der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI). Durch den ABBI-Förderpreis unterstützen NABU und Alnatura Landwirte, die von konventioneller auf Biolandwirtschaft umstellen. Mit der Auszeichnung erhält Dieter Michler eine finanzielle Starthilfe für die Umstellung.

Das Besondere am ABBI-Förderpreis: Beim Kauf von Alnatura-Produkten mit dem Hinweis „ABBI“ kommt 1 Cent des Verkaufserlöses dem Programm zugute. So fördern die Alnatura-Kunden die Umstellung und Entwicklung von Biobetrieben. Denn nicht nur die Politik, sondern vor allem die Verbraucher, wollen mehr Bioprodukte aus Deutschland. „Wir sind dankbar für das große Engagement von Alnatura und seinen Kunden. Die enge Zusammenarbeit zwischen Bauern, Handel und Verbrauchern zeigt, dass wir alle an einem Strang ziehen, um die Zukunft des Biolandbaus in Deutschland zu gestalten“, sagt Jan Plagge, Präsident von Bioland.

Weitere sieben Bioland-Mitglieder, die im vergangen Jahr auf Biolandbau umgestellt haben oder einen neuen landwirtschaftlichen Betrieb aufbauen, wurden mit dem ABBI-Förderpreis ausgezeichnet: Der zweite Preis ging an Christoph Rittler, Obstbauer aus Stoffenried, Bayern. Hans Ebert, Milchviehalter aus Künzelsau, Baden-Württemberg erhielt den 3. Preis.

Den 4. Preis bekamen gleich fünf Bioland-Mitglieder: Alexandra Knöfel, baut einen Bioland-Legehennen-Betrieb im hessischen Anraff/Edertal auf. Volker Stens ist Landwirt in Allstadt, Sachsen-Anhalt. Andreas Drodofsky ist Milchviehhalter aus Mönsheim, wie auch Renata Bauer aus Waldenburg – beide aus Baden-Württemberg. Im niedersächsischen Güstritz bauen die Brüder Jorin und Joachim Handtmann eine Schäferei auf.

Die Preise wurden am Mittwoch im Rahmen der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel BIOFACH 2016 in Nürnberg verliehen. Die Gewinner erhalten mit der Auszeichnung je eine Förderung zwischen 20.000 und 60.000 Euro.

„Wir sind stolz, dass gleich acht der 15 ausgezeichneten Betriebe neue Bioland-Mitglieder sind. Sie zeigen, dass es sich lohnt, auf den Biolandbau umzustellen oder als Neueinsteiger einen Bioland-Betrieb aufzubauen. Sie sind Vorbild für die Landwirtschaft der Zukunft“, so Jan Plagge.

Die Nachfrage nach heimischen Bio-Produkten steigt in Deutschland stetig. Mit dem ABBI-Förderpreis soll die biologische Landwirtschaft vorangetrieben und gestärkt werden. 2015 hat eine Trendwende eingesetzt, nach fünf Jahren schwachen Wachstums ergriffen wieder mehr Bauern die Chance auf ökologischen Landbau umzustellen. Gute Marktbedingungen und höhere Förderprämien in vielen Bundesländern waren im vergangenen Jahr Gründe dafür. Das Ziel von Bioland ist es, diese Dynamik 2016 noch zu verstärken und das hohe Umstellungsinteresse von konventionell wirtschaftenden Landwirten zu nutzen.

Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI)

close
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi
Täglich Frisch: Online-Magazin Tutti i sensi

Abonnieren Sie den unseren Newsletter

So erhalten Sie einmal wöchentlich eine Zusammenfassung aller Artikel.

Hiermit gebe ich mein Einverständnis, dass Cézanne Publishing/www.tuttiisensi.de mir regelmäßig Newsletter zusendet. *

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

.