Julia Klöckner blockiert Lebensmittelampel: Nestlé darf Nutri-Score nicht in Deutschland einführen

„Frau Klöckner betreibt Verbraucherschutz-Verhinderungspolitik. Nestlé will freiwillig die Nutri-Score-Ampel auf seine Produkte drucken – darf das in Deutschland aber nicht, solange Julia Klöckner nicht die rechtliche Grundlage dafür schafft. Es ist einfach unfassbar, dass Frau Klöckner Unternehmen Steine in den Weg legt, wenn diese verbraucherfreundlich handeln wollen“, erklärte Luise Molling von foodwatch. „Der Nutri-Score ist nachweislich ein verbraucherfreundliches und von unabhängigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern entwickeltes Modell. Während etwa in Frankreich Verbraucherinnen und Verbraucher im Supermarkt längst die Lebensmittelampel auf vielen Produkten finden, müssen in Deutschland selbst Unternehmen, die freiwillig vorangehen wollen, rechtliche Schwierigkeiten fürchten.“ Mehr Lesen: Auf Titel klicken

Weiterlesen

Nestlé Ernährungsstudie „So is(s)t Deutschland 2019“

Die Deutschen essen immer unterschiedlicher. Schnell und spontan wegen Stress im Alltag oder langsam und gesund aus Überzeugung. Gute Ernährung ist außerdem eine Frage der sozialen Zugehörigkeit. Zwischen arm und reich öffnet sich die soziale Schere auch bei der Ernährung. Das belegt die Nestlé Ernährungsstudie „So geteilt is(s)t Deutschland 2019“, die einen Zeitraum von 10 Jahren betrachtet und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach entstanden ist.
Mann und Frau sind ein gutes Team. In vielen Dingen, nicht aber bei der Ernährung. Da haben sie andere Ansichten. Für 72% der Frauen ist gute Ernährung heutzutage wichtig, aber nur für 58% der Männer. Für jede zweite Frau gehört Obst und Gemüse einfach dazu, dem folgt nur jeder vierte Mann.

Weiterlesen

Landschaftenschmecken – Ahle Wurscht und internationale Spezialitäten

Handwerklich hergestellte Lebensmittel aus Europa stehen im Mittelpunkt des Sortiments. Geschmack, Natur und Umwelt sind hier Basis für die Auswahl

Weiterlesen