Nachhaltigkeit und „Zero Waste“: Tipps von Köchin und Aktivistin Sophia Hoffmann

Immer mehr Lebensmittel wie Obst und Gemüse landen im Müll. Oft wird vom Verbraucher zu viel eingekauft oder Gemüse wird nach der Ernte aufgrund von optischen Gründen aussortiert. Letztes Jahr hatte Braun zum 23. Oktober den „Food Overshoot Day“ ausgerufen, um auf dieses Problem aufmerksam zu machen. Laut Berechnungen wäre es ab diesem Tag möglich, bis zum Ende des Jahres von der Menge an Lebensmitteln zu leben, die im Laufe des Jahres in einem Privathaushalt weggeworfen wird. Köchin und Aktivistin Sophia Hoffmann hat Tipps und Tricks wie man im Alltag mehr auf Nachhaltigkeit achten kann.

Weiterlesen

Kaffee-Abo für Büros und Homeoffices – earlybird coffee

Schon im Sommer begann das Start Up earlybird coffee aus Stuttgart seinen Kaffee in dem Zero Waste Weißblecheimer auszuliefern. Jeweils 3,5 Kilogramm Kaffee kann dieser aufnehmen und bis zu einhundertmal neu befüllt werden. Außerdem besteht er zu einhundert Prozent aus recyceltem Material.  „Uns war wichtig, den Kaffee nicht nur nachhaltig zu importieren und zu produzieren, sondern auch ressourcen- und klimaschonend zu verschicken“, so Wiebke Fercho, Head of Operations.

Weiterlesen

Zero Waste – „Das ganze Brot“, ein Kochbuch von Margit Proebst

Als Grundnahrungsmittel darf Brot nie fehlen. Doch was tun, wenn das Brot alt wird? Margit Proebst stellt in ihrem Buch „Das ganze Brot“ siebzig Rezepte vor, wie Brotreste sinnvoll und köstlich zubereitet verarbeitet werden können. Die Food-Fotografen Alex und Angkana Neumayr haben das Werk mit anschaulichen Bildern ausgestattet.

Weiterlesen

Vegetarische Rezeptsammlung zur Verarbeitung von Obst und Gemüse ohne Abfall

Susanne Kreihe zeigt uns in ihrem im Christian Verlag neu erschienenen Buch „Die ganze Pflanze. 60 Zero-Waste Rezepte mit Blatt, Schale, Strunk und Stiel“, wie Obst und Gemüse wirklich komplett verwertet werden kann, ohne Abfall zu produzieren. Denn nach wie vor werden jährlich Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll geworfen. Susanne Kreihe setzt sich mit ihren Rezepten dagegen ein und zeigt, wie man alle Bestandteile einer Pflanze in leckeren Rezepten verarbeiten kann. Das Buch beinhaltet fünfzig Rezepte von heimischen Produkten wie Aprikosenkernmilch über Blumenkohlblattpesto bis hin zu gebackenen Zucchiniblüten. Glücklicherweise verzichtet die Autorin auf Zutaten, die aus fernen Ländern importiert werden müssen. Viele praktische Hinweise für den Einkauf und die Lagerung samt Aufbewahrung werden ebenso mitgeliefert.

Weiterlesen