Produkttest – Geräucherte Streich-Dings (Danga-Wurst) von Vitaquell

Das Tutti i sensi Verkosterteam hat die zweite Variation von Vitaquell verkostet. Hier handelt es sich um das geräucherte Streich-Dings.
Und das sagt uns die Nase: Das ucharoma steht im Vordergrund und erinnert stark an Wiener Würstchen oder Schinken. Farblich sieht das Produkt aus wie Senf mit Kräuterstückchen. Die Tester finden, dass das Streich-Dings in Glas oder Dose appetitlicher aussähe als in der Plastikhülle.
Die Konsistenz ist sehr cremig, es lässt sich ähnlich wie Schmierkäse streichen. Das Mundgefühl ist sehr ‚glitschig‘. Unserer Meinung nach hätte eine Konsistenz, bei der man etwas mehr zu beißen hätte, besser zum Geschmack gepasst.
Der Geschmack ist stark salzig und durch den Räuchergeschmack gehen die anderen Aromen leider verloren.
Unser Fazit: Streichzart mit viel Rauch, aber etwas geschmacksarm.
Für den ausführlichen Text auf den Titel klicken.

Weiterlesen

Fakten rund um Sojamittel-Importe – Alternative Rheinische Ackerbohne

Aktuelle Diskussionen konstatieren, dass Deutschland immer mehr Soja für Futtermittel importiert. In einem Dossier beschäftigt sich die in Bonn erscheinende Agrarfachzeitschrift LZ Rheinland mit den Fakten rund um Sojamittel-Importe. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin. Die Daten dazu stammen aus einem Report zu Futtermitteln der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).
Gut ein Viertel des verdaulichen Eiweißes stammte laut BLE im Wirtschaftsjahr 2018/19 aus importierten Futtermitteln. Hiervon lieferte Sojaschrot einen Beitrag von gut 75 %. Bezogen auf die Eiweißkomponente bleibt Sojaschrot damit weiterhin das mit Abstand wichtigste Importfuttermittel. Schließlich sind die Ernteerträge von in Europa angebautem Soja immer noch deutlich niedriger als bei Soja aus Übersee. Im Vergleich zu den Vorjahren wird laut BLE-Bericht übrigens weniger Sojaschrot eingesetzt.
Weiterlesen: Titel klicken.

Weiterlesen