Auf dem Karthäuserhof im Ruwertal – Interview mit Julia Lübcke

Anlässlich der Feierlichkeiten von 30 Jahren Ruwer-Riesling e.V. haben wir das Weingut Karthäuserhof in Trier-Eitelsbach besucht und ein Interview mit der Geschäftsführerin Frau Julia Lübcke geführt.
Der Karthäuserhof wurde im Jahre 1335 von Karthäusermönchen gegründet, die den Landsitz als Geschenk von Kurfürst Balduin von Luxemburg erhielten, und ihn bis zur Säkularisierung als Weingut betrieben haben. Seit 1811 befindet sich der Karthäuserhof in siebter Generation im Familienbesitz.
Die besondere Lage Karthäuserhofberg ist ein Grund für die außergewöhnliche Qualität der Weine des Karthäuserhof. Das Weingut liegt direkt am Fuß dieser Lage. Das „Terroir“ sowie die Sorgfalt beim Ausbau der Weine sind Basis für die hohe Qualität der Weine.
Der Verband deutscher Prädikatsweingüter (VDP) klassifiziert den Karthäuserhofberg als VDP.Große Lage. Diese Klassifikation ist Weinbergen vorbehalten, aus welchen Weine mit komplexem Geschmack, expressivem Lagencharakter und besonderem Reifepotenzial hergestellt werden.
Titel klicken, um zum Text mit Videolink zu gelangen.

Weiterlesen