Booking Südtirol – Ein Modell macht Schule

Das Online-Buchungsgeschäft ist größtenteils in den Händen globaler Konzerne. Diesem Diktat wollte sich Südtirols Hotellerie nicht unterwerfen und lancierte 2011 ein lokales Alternativangebot: „Booking Südtirol“. Das Portal des Dachverbandes der Südtiroler Hotellerie und Gastronomie (HGV) ist mittlerweile mit über 2300 gelisteten Hotels und Unterkünften am Markt etabliert und Vorbild für andere, die – wie „Booking Südtirol“ – den Verkauf und die Vermarktung selbst in die Hand nehmen wollen. Zum Vorteil von Gästen und Tourismusbetrieben.
„Keine bösen Überraschungen“ – dies gilt für alle Angebote bei „Booking Südtirol“. „Wir garantieren eine sichere Buchung, keinerlei Reservierungsgebühren, volle Kostentransparenz und eine interessante Auswahl an Betrieben. Aktuell sind es um die 2300 – verteilt auf sämtliche Übernachtungsarten und ganz Südtirol. Zudem erleichtert der Verfügbarkeitskalender insbesondere in den beliebtesten Urlaubszeiträumen im Herbst und Frühjahr eine rasche und unkomplizierte Buchung“, erklärt HGV-Präsident Manfred Pinzger.
Als lokale Alternative gehe „Booking Südtirol“ aber noch weit darüber hinaus: „Bei uns finden Nutzer viele Informationen zum Urlaubsort und der ausgewählten Region.“ Zudem liefere der portaleigene Blog „Booking Südtirol Inside“ spannende und authentische Geschichten zu den wichtigsten Urlaubsthemen: „Wir verstehen uns als Südtirol-Experten.
Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel zu lesen.

Weiterlesen

Der Große Restaurant & Hotel Guide 2020 erschienen

Der „Große Restaurant & Hotel Guide 2020“ ist erschienen. In seiner 23. Auflage bietet das Nachschlagewerk Wissenswertes und Inspirationen aus der Welt der gehobenen Gastronomie und Hotellerie.
Der seit 1997 jährlich erscheinende Guide listet aktuell beschrieben, bewertet und mit zahlreichen Fotos illustriert einen breiten Querschnitt gehobener und bester Restaurants und Hotels im deutschsprachigen Raum Europas auf. Die Bewertungsskala reicht von einer bis zu fünf Hauben ‚plus‘ und bei Hotels von drei bis fünf Sternen ’superior‘. Mehr als 3000 Häuser sind in dem Kompendium und online unter www.der-grosse-guide.de gelistet.
Auch in diesem Jahr zeichnet der Große Guide hervorragende Persönlichkeiten und Teams sowie Restaurants und Hotels aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Elsass und Südtirol aus. Zum Koch des Jahres in Deutschland wurde Christoph Rüffer, Küchenchef des Restaurants Haerlin im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg gekürt. Hotels des Jahres in Deutschland wurde das Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais in Dresden. Für Österreich holten Koch Andreas Döllerer von Döllerers Genießerrestaurant in Golling an der Salzach und das Hotel Tannenhof in St. Anton am Arlberg die begehrten Auszeichnungen.
Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel zu lesen.

Weiterlesen