22. Mai – Tag der biologischen Vielfalt

Mehr als eine Million Arten sind vom Aussterben bedroht. Diese Zahlen des Weltbiodiversitätsrats aus dem Jahre 2019 sind erschreckend. Darum kämpfen NABU und viele andere Verbände wie auch der Verein Food for Biodiversity für Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt. So soll Arten- und Lebensraum-Verlust gestoppt werden und Landwirte entsprechende Anreize erhalten, um sich zu engagieren. Und ein Basis-Set der Biodiversitätskriterien sollen helfen, einen Anfang zu finden.

Weiterlesen

Slow Food – Die Ernährung sichern mit Artenschutz

Slow Food fordert Verbraucher, Politik und Wirtschaft auf, gemeinsam an der Reform des Ernährungssystems zu arbeiten. Denn der weltweite Verlust von biologischer Vielfalt, also an Tier- als auch Pflanzenarten, schreitet immer schneller voran. Slow Food erwartet ein Ineinandergreifen von landwirtschaftlicher Erzeugung, Kaufentscheidung und Ernährungskultur. Gerade die aktuellen Notzulassungen von Neonikotinoiden (Insektizide) laufen gemäß Slow Food all dem zuwider.

Weiterlesen